Clevere Ideen gefragt

Gemeinsam für die Idee: Sophia Eltrop, Geschäftsführerin der Stadtwerke Potsdam GmbH, Tobias Exner, Inhaber der Bäckerei Exner, Marie-Luise Glahr, Bürgerstiftung Potsdam und Jörn-Michael Westphal, Geschäftsführer der ProPotsdam GmbH (v.l.n.r.). Foto: Lange

Potsdam.

Manche Idee trifft den Nerv der Zeit, doch in Ermangelung tatkräftiger Unterstützer versickert diese dann wieder in der Gedankenwelt. Im Rahmen des Förderwettbewerbs „Gemeinsam für Potsdam“, den die ProPotsdam und die Stadtwerke Potsdam in den vergangenen beiden Jahren zusammen ausgeschrieben haben, kann eine Idee laufen lernen.

„Über 11.000 Internet-Nutzer nahmen 2018 an der Abstimmung für die besten Nachbarschaftsprojekte in Potsdam teil. Es ist uns damit gelungen, den Wettbewerb in der Landeshauptstadt zu etablieren“, so ProPotsdam-Geschäftsführer Jörn-Michael Westphal am Freitag.

Der von beiden städtischen Unternehmen ausgerufene Wettbewerb würdigt das Engagement der zahlreichen ehrenamtlich engagierten Potsdamer. In diesem Jahr sind wieder alle Vereine und Initiativen in Potsdam aufgerufen, ihre Ideen und Projekte, die das nachbarschaftliche und interkulturelle Miteinander fördern, vorzustellen und beim Wettbewerb einzureichen.

Das Preisgeld für den Wettbewerb ist auf insgesamt 60.000 Euro festgesetzt. Die im vergangenen Jahr erstmals praktizierte Unterteilung in vier Kategorien hat sich bewährt. Damit werden auch in diesem Jahr Preise in den Bereichen Sport und Freizeit, Kultur und Kunst, Umwelt und Naturschutz, Nachbarschaft und Soziales vergeben. Jeweils fünf Projekte werden in jeder Kategorie ausgezeichnet. Insgesamt 20 Projekte erhalten somit einen Preis. Jede Kategorie ist mit 15.000 Euro dotiert. „Damit lohnt sich auch für kleinere Vereine die Teilnahme an dem Wettbewerb. Sie haben damit eine realistische Chance, Spendengelder für ihre Projekte zu erhalten“, so Sophia Eltrop, Geschäftsführerin der Stadtwerke Potsdam GmbH.

Zu den Wettbewerbsteilnehmern im vergangenen Jahr gehörte Marie-Luise Glahr von der Bürgerstiftung. Ihr und ihren Mitstreitern ist es gelungen, den PotsPRESSO, einen Pfandbecher, in der Landeshauptstadt zu etablieren. Durch die Teilnahme am Wettbewerb erreichten sie „eine enorme Aufmerksamkeit“ berichtet sie von den Erfahrungen im vergangenen Jahr. Bei Tobias Exner, Inhaber der Bäckerei, stieß sie auf offene Ohren. Er ist einer der teilnehmenden Gewerbetreibenden.

Die Bewerbungsphase für den Förderwettbewerb läuft bis zum 24. Juni. Die Online-Abstimmung findet vom 30. Juni bis zum 22. Septembe statt. Bewerben können sich eingetragene Vereine, gemeinnützige GmbHs, Stiftungen und sonstige Organisationen mit nachgewiesener Gemeinnützigkeit und mit Sitz in der Landeshauptstadt Potsdam, die ihre Spendengelder in Potsdam verwenden. Die Bewerbung erfolgt online über die Internetseite www.gemeinsam-fuer-potsdam.de. (ela)

Kommentar schreiben

comment

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Pflichtfelder sind markiert mit*

Weitere Nachrichten aus Potsdam / Werder

Königspaar im Schloss
Potsdam

Königspaar im Schloss

Am zweiten Tag ihres Brandenburg-Besuchs startete das niederländische Königspaar am Mittwoch eine Tour durch die Landeshauptstadt Potsdam. Nach einem Empfang in der Staatskanzlei in der Potsdamer...

Potsdam

Königspaar im Schloss

Am zweiten Tag ihres Brandenburg-Besuchs absolvierten Willem-Alexander und Königin Máxima eine Tour durch die Landeshauptstadt Potsdam.

Potsdam

Auf trockenen Füßen

Die Stiftung Preußische Schlösser und Gärten Berlin-Brandenburg (SPSG) hat die Sanierung des Sockelgeschosses des Neuen Palais und damit das letzte große Projekt im Rahmen des...

Caputh

Rathaus geschlossen

Die Mitarbeiter im Rathaus und im Bürgerbüro in Caputh sind am Montag, 27. Mai, nicht erreichbar. Das Rathaus und das Bürgerbüro bleiben geschlossen, heißt es in einer Mitteilung der...

Zum Zuhören und Mitsingen
Schwielowsee/Ortsteil Ferch

Zum Zuhören und Mitsingen

Die Fercher ObstkistenBühne startet am Sonnabend, 25. Mai, seine „Sommerlichen Konzerte“. Im Mai wird „’Die Landpartie’ mit Theodor Fontane und der Fercher ObstkistenBühne“ gespielt, die den...