Enorm in Form

Landesmeisterschaften der Kunstturnerinnen

Turnerin mit Format: Paula Borrmann. Foto: Verein

Potsdam. Brandenburgs Kunstturnerinnen trafen  sich am Sonnabend zu ihrer Landesmeisterschaft im Potsdamer Luftschiffhafen. Auch das junge KunstTurnZentrum-Potsdam (KTZ) war in allen Altersklassen (AK) von AK 6 bis 10 am Start.
Am Vormittag gingen in der Altersklasse 6 die Jüngsten an die typischen Frauengeräte. Ein Start nach Maß, denn die erst fünfjährige Paula Borrmann avancierte bei ihrem ersten Meisterschaftsauftritt mit Mehrkampfsieg, Gold am Balken und dazu noch einem kompletten Medaillensatz an den Finalgeräten zur Erfolgreichsten ihrer Altersklasse. Diese Vorgabe schien am Nachmittag kaum noch jemand zu toppen. Aber auch Alessia Liebenthron dominierte ihre Altersklasse 8. Mehrkampfgold, dazu 2 Titel und noch 2 Silbermedaillen an den Finalgeräten füllten das Erfolgskonto des KTZ weiter auf.
Abgerundet wurde das Ganze durch die „Großen“ in der AK 9 und 10 mit einem Titel und vier Silbermedaillen durch Lanika Romeyke und fünf Podestplätzen durch Taliha Celik. Nicht unerwähnt soll Finalgerätebronze von Nike Blichmann in der AK 7 sein, denn so standen alle Turnerinnen des KTZ Potsdam auf dem Podest. Mit sechs Titeln, neun Silber- und fünf Bronzemedaillen war das KunstTurnZentrum-Potsdam, dass seinen ersten Geburtstag noch nicht geschafft hat, erfolgreichster Verein bei diesen Meisterschaften. (hh)

Kommentare

  1. User
    Oliver Schmidt Berlin, Mi, 15.05.2019 13:51

    Leider wieder mal ein sehr einseitiger Artikel ihres Blattes.Neben der KZT war auch der SC Potsdam beteiligt,sowie der TSC Straussberg,TSV Falkensee,Motor Wildau und BSRK Brandenburg.Wenn sie sich zum Sprachrohr der KTZ machen und so einseitig berichten,sollten Sie sich mal über die Hintergründe dieser Vereinsgründung informieren. Oliver Schmidt

  2. User
    Oliver Schmidt Berlin, Mi, 15.05.2019 13:51

    Leider wieder mal ein sehr einseitiger Artikel ihres Blattes.Neben der KZT war auch der SC Potsdam beteiligt,sowie der TSC Straussberg,TSV Falkensee,Motor Wildau und BSRK Brandenburg.Wenn sie sich zum Sprachrohr der KTZ machen und so einseitig berichten,sollten Sie sich mal über die Hintergründe dieser Vereinsgründung informieren. Oliver Schmidt

  3. User
    Annett Callies Michendorf , Mi, 15.05.2019 14:18

    Wenn man genauer hinschaut auf die Ergebnisse des Wettkampfs, entsteht die Frage nach der Definition des Begriffs „Erfolg“... Zum Einen ist es kein Erfolg, wenn man in der AK 9/10 mit einer weiteren Turnerin konkurrenzlos startet und nur deshalb schon auf dem Treppchen landet. Zum Anderen haben andere Vereine viel mehr Medaillen eingefahren als der im Artikel erwähnte Verein und hatten dadurch für mich mehr Erfolg. Aber das ist überhaupt nicht wichtig! Denn wenn alleine immer nur der Erfolg im Vordergrund steht, stellt sich mir wieder einmal die Frage, ob dies auf den Knochen der Kinder ausgetragen wird. Ich möchte nicht wissen, wie viel verlorene Kindheit dahinter steckt. Für uns ist es alleine schon ein Erfolg, Kinder mit Freude und viel weniger Zeit in der Turnkunst voranzubringen und ihren Landeskaderstatus zu erhalten. Hier definiert sich für mich der Begriff Erfolg neu: Wer schafft es, den Kindern mit so wenig Aufwand wie nötig so viel wie möglich beizubringen? Es wird Zeit, dass der Deutsche Turnerbund seine Vorgaben auch mal kontrolliert bzw. kontrollieren lässt!

Kommentar schreiben

comment

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Pflichtfelder sind markiert mit*

Weitere Nachrichten aus Potsdam / Werder

Königspaar im Schloss
Potsdam

Königspaar im Schloss

Am zweiten Tag ihres Brandenburg-Besuchs startete das niederländische Königspaar am Mittwoch eine Tour durch die Landeshauptstadt Potsdam. Nach einem Empfang in der Staatskanzlei in der Potsdamer...

Potsdam

Königspaar im Schloss

Am zweiten Tag ihres Brandenburg-Besuchs absolvierten Willem-Alexander und Königin Máxima eine Tour durch die Landeshauptstadt Potsdam.

Potsdam

Auf trockenen Füßen

Die Stiftung Preußische Schlösser und Gärten Berlin-Brandenburg (SPSG) hat die Sanierung des Sockelgeschosses des Neuen Palais und damit das letzte große Projekt im Rahmen des...

Caputh

Rathaus geschlossen

Die Mitarbeiter im Rathaus und im Bürgerbüro in Caputh sind am Montag, 27. Mai, nicht erreichbar. Das Rathaus und das Bürgerbüro bleiben geschlossen, heißt es in einer Mitteilung der...

Zum Zuhören und Mitsingen
Schwielowsee/Ortsteil Ferch

Zum Zuhören und Mitsingen

Die Fercher ObstkistenBühne startet am Sonnabend, 25. Mai, seine „Sommerlichen Konzerte“. Im Mai wird „’Die Landpartie’ mit Theodor Fontane und der Fercher ObstkistenBühne“ gespielt, die den...