Hafer- statt Kuhmilch

Hafer- statt Kuhmilch

Oatly und Babelsberg 03 werden Partner und präsentieren ein milchfreies Fußballstadion. Foto: SV Babelsberg

Auf dem Weg zum „Grünen Stadion“

Potsdam.

Fußball und Klimawandel - zwei grundverschiedene Dinge? Ab jetzt nicht mehr. Der Fussballclub SV Babelsberg 03 und Haferdrinkhersteller Oatly verkündeten vergangene Woche ihre Zusammenarbeit. Der Viertligist hat 2017 damit begonnen, sein Heimatstadion in ein „Grünes Stadion“ umzubauen. Über dieses Vorhaben haben sich Oatly und der Verein kennengelernt. Gemeinsam wollen sie in verschiedenen Aktivitäten und alltagsnahen Beispielen zeigen, wie der Einfluss auf Umwelt und Klima positiv beeinflusst und somit der CO2-Ausstoß verringert werden kann. Der SV Babelsberg hat sich zum Ziel gesetzt, sein in Potsdam gelegenes Heimatstadion “Karli“ in ein komplett C02-neutrales Stadion umzubauen.

Milchfreies Stadion
Dieser Umbau beinhaltet unter anderem umweltfreundliche Lösungen, wie eine neue Photovoltaik-Anlage, ein energieeffizientes Gebäude- und Beleuchtungsmanagement sowie smarte, moderne Flutlichter. Einige dieser Veränderungen sind Teil einer Klima-Initiative der Stadt Potsdam, die zum Ziel hat, die CO2-Emissionen der Stadt zu verringern. Durch die Unterstützung von Oatly kann der SV Babelsberg 03 den nächsten Schritt des Projektes, das innovative Gebäudemanagement-System, sofort umsetzen. Das Projekt soll voraussichtlich Ende 2019 beziehungsweise Anfang 2020 beendet sein und dann CO2-Einsparungen um bis zu 117 Tonnen pro Jahr ermöglichen. „Das grüne Stadion ist in der Welt des Fussballs eine wegweisende Initiative, die wir sehr gerne unterstützen. Wir sind davon überzeugt, dass andere Clubs dadurch ermutigt werden, dem Vorbild des SV Babelsberg 03 zu folgen“, sagt Tobias Goj, einer der General Manager bei Oatly.
Mit dem SV Babelsberg 03 hat Oatly einen gleichgesinnten Club gefunden, der die Ambition teilt, die Welt durch kleine Veränderungen im Alltag zu verbessern. So sparen Konsumenten beispielsweise über 70 Prozent Treibhausgas-Emissionen ein, wenn sie ihren Cappuccino mit einem Haferdrink von Oatly anstelle von Kuhmilch trinken, heißt es. Das erste Fußballspiel in einem milch-freien Stadion fand am Wochenende gegen Rot-Weiß Erfurt statt. (ps/ela)

Kommentar schreiben

comment

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Pflichtfelder sind markiert mit*

Weitere Nachrichten aus Potsdam / Werder

Königspaar im Schloss
Potsdam

Königspaar im Schloss

Am zweiten Tag ihres Brandenburg-Besuchs startete das niederländische Königspaar am Mittwoch eine Tour durch die Landeshauptstadt Potsdam. Nach einem Empfang in der Staatskanzlei in der Potsdamer...

Potsdam

Königspaar im Schloss

Am zweiten Tag ihres Brandenburg-Besuchs absolvierten Willem-Alexander und Königin Máxima eine Tour durch die Landeshauptstadt Potsdam.

Potsdam

Auf trockenen Füßen

Die Stiftung Preußische Schlösser und Gärten Berlin-Brandenburg (SPSG) hat die Sanierung des Sockelgeschosses des Neuen Palais und damit das letzte große Projekt im Rahmen des...

Caputh

Rathaus geschlossen

Die Mitarbeiter im Rathaus und im Bürgerbüro in Caputh sind am Montag, 27. Mai, nicht erreichbar. Das Rathaus und das Bürgerbüro bleiben geschlossen, heißt es in einer Mitteilung der...

Zum Zuhören und Mitsingen
Schwielowsee/Ortsteil Ferch

Zum Zuhören und Mitsingen

Die Fercher ObstkistenBühne startet am Sonnabend, 25. Mai, seine „Sommerlichen Konzerte“. Im Mai wird „’Die Landpartie’ mit Theodor Fontane und der Fercher ObstkistenBühne“ gespielt, die den...