Stärken aufzeigen

Stärken aufzeigen

Martina Trauth präsentiert den Veranstaltungsflyer zur 29. Frauenwoche. Organisiert durch Potsdamer Vereine, Verbände und Institutionen werden zahlreiche Veranstaltungen angeboten. Das Programm liegt in gedruckter Form in vielen öffentlichen Einrichtungen aus und ist im Büro für Chancengleichheit und Vielfalt erhältlich. Darüber hinaus ist es unter www.potsdam.de/kategorie/chancengleichheit abrufbar. Foto: Lange

Programm zur 29. Brandenburgischen Frauenwoche

Potsdam. Es kann so einfach sein: Gewährt Mädchen und Frauen die ihnen zustehende Hälfte. Obwohl sie mehr als 50 Prozent der Bevölkerung ausmachen, sind Macht, Zeit und Einkommen auch im Jahr 2019 ungleich verteilt. Oftmals bleiben Frauen und ihre Verdienste unsichtbar. Mit Straßennamen, Denkmälern oder Preisvergaben werden überwiegend Männer gewürdigt. Auf dieses Ungleichgewicht möchte die Brandenburgische Frauenwoche, die in diesem Jahr vom 28. Februar bis zum 14. März stattfindet, aufmerksam machen. Zudem seien Quoten wichtig, „aber nicht das Allheilmittel“, ergänzte Potsdams Gleichstellungsbeauftragte Martina Trauth vergangene Woche und stellte das Programm zur Frauenwoche in der Landeshauptstadt vor.
Unter dem landesweiten Motto „Hälfte / Hälfte – ganz einfach“ werden errungene Meilensteine der Frauenpolitik gefeiert und ein Ausblick auf neue Aufgaben geworfen. In Potsdam wurde dazu ein vielseitiges Programm mit zahlreichen Veranstaltungen auf die Beine gestellt. Ein Höhepunkt ist die Festveranstaltung zum Internationalen Frauentag am 8. März im Potsdam Museum – Forum für Kunst und Geschichte, das die Unterrepräsentanz von weiblichen Komponistinnen zum Thema hat. „Nicht nur Politik, auch Komponieren war und ist immer noch eine Männerdomäne“, so Martina Trauth. „Frauen wurde über mehrere hundert Jahre gesagt, dass sie nicht komponieren können, weil das unweiblich sei. Frauen konnten allenfalls Klavierlehrerin werden“. Und auch heute noch zeigen Statistiken ein düsteres Bild von der Arbeit weiblicher Komponistinnen und zwar in allen klassischen Bereichen.
„Oftmals werden Frauen und ihre Verdienste unsichtbar“, so die Gleichstellungsbeauftragte. Deswegen möchte sie mit der Festveranstaltung ihre Gäste für dieses ganz besondere Thema in der Musik sensibilisieren. Sie konnte die Leipziger Pianistin und Produzentin Kyra Steckeweh gewinnen, die zur Festveranstaltung ein Konzert mit Stücken ausschließlich von Frauen spielt. Im Anschluss wird der Film „Komponistinnen“ gezeigt, den Kyra Steckeweh und der Filmemacher Tim van Beveren produziert haben. Die Festveranstaltung beginnt um 16.30 Uhr. Der Eintritt ist frei. Eine Voranmeldung ist nicht erforderlich.
Daneben findet beispielsweise am 2. März eine Lesung mit Gespräch zur Wahrnehmung der Schönheitsindustrie und wie sich unsere Gesellschaft aktuell mit Körperlichkeit und Frauenkörper auseinandersetzt statt. Eine detaillierte Programmübersicht beinhaltet ein Veranstaltungsflyer, der auch im Internet abrufbar ist. (ela)

Kommentar schreiben

comment

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Pflichtfelder sind markiert mit*

Weitere Nachrichten aus Potsdam / Werder

Berlin

Vorgeburtliche Bluttests dürfen nicht zur Regeluntersuchung werden

Vorgeburtliche Bluttests, mit denen das Down-Syndrom und weitere Chromosomen-Veränderungen festgestellt werden können, dürfen nicht zur Regeluntersuchung in der Schwangerschaft werden. Das fordert ein...

Achtungserfolg beim Wettkampf
Potsdam

Achtungserfolg beim Wettkampf

Nach längerer Pause ist es einem Potsdamer Turnverein wieder gelungen, auch in der Einstiegs-Altersklasse (AK) 6 vordere Plätze zu besetzen. Das im vergangenen Jahr gegründete...

Stahnsdorf

Öffentliche Sitzung des Wahlausschusses

Am Sonntag, 26. Mai, finden die nachfolgend angeführten Wahlen in dem zugehörigen Wahlgebiet statt:─ Wahl zur Gemeindevertretung der Gemeinde Stahnsdorf,─ Wahl zum Ortsbeirat des Ortsteiles...

Notebooks für Grundschüler
Stahnsdorf

Notebooks für Grundschüler

Bürgermeister Bernd Albers und der Vorsitzende des Fördervereins der „Grundschule Heinrich Zille Stahnsdorf e. V.“, Olaf Binek, unterzeichneten am 11. März die Sponsoringvereinbarung zur Übernahme...

Potsdam

Tödlicher Unfall

Heute Morgen, gegen 8.10 Uhr, ereignete sich ein schwerer Verkehrsunfall auf der Bornimer Chaussee in Potsdam, Golm. Laut Polizeibericht befuhr ein 55-jähriger Mann mit seinem Fahrzeug der Marke Opel...