Gedenken an die Pogromnacht 1938

Werder/Havel. Zum Jahrestag der Pogromnacht werden Bürgermeisterin Manuela Saß und der Historiker Hartmut Röhn am  Freitag, 9. November, um 10 Uhr mit Schülern der Carl-von-Ossietzky-Schule an die Zerstörung jüdischen Eigentums in Werder/Havel erinnern. Das Gedenken wird an den beiden Werderaner Stolpersteinen stattfinden, die vor vier Jahren für Ruth und Hans-Peter Olschowski  in der Brandenburger Straße verlegt wurde. (ela)

Kommentar schreiben

comment

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Pflichtfelder sind markiert mit*

Weitere Nachrichten aus Potsdam / Werder

Potsdams U14 holt Bronze im deutschen Pokal
Potsdam

Potsdams U14 holt Bronze im deutschen Pokal

Der Potsdamer U14-Wasserball-Nachwuchs hat deutsches Edelmetall gewonnen. In der Endrunde des deutschen Pokals am letzten Wochenende in Stuttgart holte sich die Mannschaft der Trainer André...

Lustige Ostern mit Herbert Köfer
Beelitz

Lustige Ostern mit Herbert Köfer

Nach einem ersten rauschenden Theaterwochenende in Beelitz mit ausverkauften Vorstellungen, schallendem Gelächter und stehendem Applaus geht das Stück „Ein gesegnetes Alter“ über Ostern in die zweite...

Landesmarketing nimmt weiter Fahrt auf
Potsdam

Landesmarketing nimmt weiter Fahrt auf

„Brandenburg. Es kann so einfach sein“ – Der werbende Spruch des Landes grüßt jetzt auch an den aus Berlin herausführenden Autobahnen. Die neuen Begrüßungsschilder sind rechtzeitig zum...

Für Leseratten
Stahnsdorf

Für Leseratten

Der achte Bücherbasar findet am Sonnabend, 27. April, in der Zeit von 10 bis 13 Uhr im Gemeindezentrum Stahnsdorf, Annastraße 3, statt. Getauscht und getrödelt werden Bücher, Hörbücher, DVDs und auch...

Mercure, Minsk und Co
Potsdam

Mercure, Minsk und Co

Im Rahmen des Projekts „Stadtskizzen“ der Künstlerin Claudia Hajek und der gleichnamigen Foyerausstellung bietet das Potsdam Museum – Forum für Kunst und Geschichte in den nächsten Wochen drei...