Sicher per Rad durch die dunkle Jahreszeit

Sicher per Rad durch die dunkle Jahreszeit

Tipps und Informationen rund ums Fahrradfahren in der dunklen Jahreszeit vermittelt die Aktion „FahrRad-Licht“. Foto: Netzwerk Verkehrssicherheit Brandenburg

Am Dienstag: Aktion „FahrRad-Licht“

Potsdam. Mitarbeiter der Landeshauptstadt Potsdam führen am Dienstag, 6. November, auf der Mittelpromenade der Hegelallee Höhe Jägerstraße, gemeinsam mit dem Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Club (ADFC e.V.), dem Verkehrsclub Deutschland (VDC e.V.), dem Netzwerk Verkehrssicherheit Brandenburg  und dem Forum Verkehrssicherheit Brandenburg die diesjährige Aktion „FahrRad-Licht“ durch. Zwischen 16 und 17 Uhr werden dabei Fahrradfahrer entlang der Hegelallee angesprochen und gezielt für das Thema einer ausreichenden und funktionierenden Beleuchtung sensibilisiert.
Dem Radverkehrsbeauftragten der Landeshauptstadt Potsdam, Torsten von Einem, ist die gute Sichtbarkeit der Radfahrer im Straßenverkehr ein besonderes Anliegen. „Das Fahrradfahren ist in Potsdam beliebt und die Zahl der Fahrradfahrer, die täglich und bei jedem Wetter unterwegs sind, auf einem hohen Niveau. Damit steigen die Ansprüche an die Verkehrssicherheit. Um dem gerecht zu werden, setzen wir uns fortlaufend für eine sichere Infrastruktur ein. Aber auch die Radfahrer selbst müssen sich der Gefahr, bei unzureichender Beleuchtung nicht gesehen zu werden, bewusst sein. Dazu soll unsere Aktion beitragen.“
Bei einer fehlenden oder unzureichenden Beleuchtung informieren die Experten vor Ort über die verschiedenen Möglichkeiten der Beleuchtung und geben Tipps. Neben dem vorderen Scheinwerfer und einem roten Rücklicht kommt es dabei auch auf die verschiedenen Reflektoren an, welche das Fahrrad im Scheinwerferlicht zu allen Seiten sichtbar machen. Wer mit einer defekten Beleuchtung unterwegs ist, kann diese auch direkt bis 18 Uhr in der ADFC-Selbsthilfewerkstatt in der Gutenbergstraße 76 reparieren. Die Selbsthilfewerkstatt ist von November bis Februar sonst auch jeden ersten Dienstag im Monat von 16 bis 18 Uhr geöffnet.
Als kleines Dankeschön erhalten alle Radfahrenden mit einer funktionierenden Beleuchtung eine Überraschung. Die Aktion „FahrRad-Licht“ der Landeshauptstadt findet im Rahmen der „Landesweiten Tage der Sichtbarkeit“ statt. Das „Netzwerk Verkehrssicherheit Brandenburg“ und das „Forum Verkehrssicherheit des Landes Brandenburg“ haben in diesem Jahr erstmalig eine landesweite Kampagne zur besseren Sichtbarkeit von zu Fuß Gehenden und Radfahrenden initiiert. Vom 6. bis 8. November finden in ganz Brandenburg mehr als 100 Aktionen zum Thema „Sichtbarkeit“ statt. Die „Landesweiten Tage der Sichtbarkeit“ werden vom Ministerium für Infrastruktur und Landesplanung und dem Ministerium des Innern und für Kommunales des Landes Brandenburg gefördert. (ps)

Kommentar schreiben

comment

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Pflichtfelder sind markiert mit*

Weitere Nachrichten aus Potsdam / Werder

Potsdam

Ferien in Familie

Das Familienministerium unterstützt auch in diesem Jahr Familien mit geringem Einkommen aus Brandenburg bei ihrem Urlaub. Die Ferienzuschüsse betragen acht Euro pro Tag für jedes mitreisende...

Potsdam

Staubarmes Arbeiten

Staub bei der Arbeit lässt sich nicht immer vermeiden. Zuviel Staub kann aber die Gesundheit der Beschäftigten gefährden. Seit 2019 gelten strengere Arbeitsplatz-Grenzwerte. Ein Grund für das...

Spaziergang im Park
Potsdam

Spaziergang im Park

Beim alljährlichen EWP (Energie und Wasser Potsdam) Frühlingsspaziergang wird diesmal der Park Babelsberg in voller Blüte zu erleben sein. Die Teilnehmer erwartet eine schöne Frühlingswanderung mit...

Potsdam

Benachrichtigungen für die Wahl

141.441 Potsdamer sind am 26. Mai wahlberechtigt für die Kommunalwahl und 135.042 für die Europawahl. Das hat unter anderem seine Ursache darin, dass Jugendliche ab 16 Jahren bereits bei der...

Blühflächen zum Insektenschutz
Töplitz

Blühflächen zum Insektenschutz

Die Töplitzer Bauern Schramm und Hennig schaffen in Zusammenarbeit mit der Jagdgenossenschaft Töplitz und dem Forum Natur Brandenburg schon länger mit Blühflächen Rückzugs- und Nahrungsflächen für...