Blick in unendliche Weiten

Blick in unendliche Weiten

Die Erde von oben: Im Planetarium erwarten die Besucher faszinierende Bilder aus dem All. Foto: Yvonne Dickopf

Vortrag zur Geschichte

Potsdam. Am 26. Oktober 1968 wurde das Potsdamer Planetarium im Neuen Garten eröffnet. Damals als „Astronomisches Zentrum Bruno H. Bürgel“, heute als URANIA-Planetarium im Holländischen Viertel, hat diese Einrichtung über 50 Jahre lang die astronomische Bildungsarbeit in Potsdam und darüber hinaus geprägt. Heute ist das Planetarium ein gefragter Ort für Bildungs- und Kulturveranstaltungen in der Landeshauptstadt. Seit dem Jahr 2001  ist das Planetarium ein Teil der URANIA  „Wilhelm Foerster“ Potsdam e.V. und betreibt seit 2010 mit der Fachhochschule Potsdam eine digitale 360°-Kuppelprojektion mit der beeindruckende Raumflüge durch das Weltall möglich sind.
In einem Vortrag am Mittwoch, 10. Oktober, um 19 Uhr will das Planetarium von den ersten Stunden bis zur heutigen Zeit wichtige Meilensteine und bemerkenswerte Momente seiner Geschichte Revue passieren lassen. Der ehemalige Planetariumsleiter Rolf König führt die Gäste durch die Geschichte des Planetariums. Simon Plate wiederum, der das Planetariums heute leitet, wagt einen Blick in die Zukunft.
Der Vortrag ist der Auftakt zum Jubiläumsmonat Oktober mit dem Geburtstagswochenende vom 26.  is 28. Oktober. Highlights sind unter anderem das Festkonzert „Gustav Holst – Die Planeten“, das am 26. Oktober um 20 Uhr unter dem Sternenhimmel des Planetariums aufgeführt wird, ein Vortrag der Marsforscherin Stefanie Musiol von der FU Berlin für Kinder am 27. Oktober um 17 Uhr sowie eine unterhaltsame Late-Night-Show, bei der die Planetariumsmitarbeiter die Besucher  mit auf den Mond nehmen (27. Oktober um 20 Uhr). Mehr zum Programm am Festwochenende unter www.urania-planetarium.de.
Bei allen Veranstaltungen ist eine Reservierung empfohlen. Dies ist unter Tel. 0331/27 02 72 1 möglich. (ps)

Kommentar schreiben

comment

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Pflichtfelder sind markiert mit*

Weitere Nachrichten aus Potsdam / Werder

Werder/Havel

Eisenbahnstraße wieder frei

Die Bauarbeiten in der Eisenbahnstraße in Werder/Havel werden vorfristig bereits am Freitag, 19. Oktober, beendet sein. Der Verkehr wird ab Samstag wieder ungehindert fließen können. (ela)

Potsdam

Politischer Fontane

Das „Machen in Politik“, behauptete Fontane, sei nicht sein Fall. Zugleich durchdrang das Politische sein Leben, seine Schriften und seine Rezeption. Was ist zu halten vom politischen Fontane? Es...

Volleyballgruppe sucht Mitstreiter 50 plus
Potsdam

Volleyballgruppe sucht Mitstreiter 50 plus

Von „Ruhestand“ kann heute oft keine Rede mehr sein. Denn die Menschen werden nicht nur immer älter, sie sind auch länger aktiv. Oft stellen sich Senioren sogar noch einmal ganz neuen...

Teltow

Babysitter 50 plus

Es vergeht kaum ein Tag, an dem nicht per Telefon, E-Mail oder persönlich bei der Akademie 2. Lebenshälfte eine Anfrage von jungen Familien aus unserer Region eingeht mit der Botschaft: Babysitter...

U14-Wasserballer kämpfen um Finalteilnahme
Potsdam

U14-Wasserballer kämpfen um Finalteilnahme

Die U14-Wasserballer des OSC Potsdam stehen am Wochenende vor ihrer größten Bewährung in diesem Jahr. In der Zwischenrunde der Deutschen Meisterschaften werden die letzten beiden Tickets für das...