Erneut Weltkriegsbombe gefunden

Entschärfung am Donnerstag

Potsdam. Eine 250 Kilogramm schwere Fliegerbombe englischer Herkunft aus dem Zweiten Weltkrieg ist am Montag auf dem Gelände des ehemaligen Tramdepots in der Heinrich-Mann-Allee gefunden worden. Die Entschärfung des Blindgängers ist am Donnerstag, 13. September, durch Sprengmeister Mike Schwitzke vom Kampfmittelbeseitigungsdienst des Landes Brandenburg geplant. Um den Fundort wird ein Sperrkreis von rund 800 Metern eingerichtet. Etwa 3000 Menschen, die innerhalb des Sperrkreises leben, müssen diesen bis 8 Uhr verlassen haben. Insgesamt ist die gefundene Fliegerbombe der Weltkriegssprengkörper 191 seit 1990 in der Landeshauptstadt. In dieser Statistik werden Fliegerbomben ab 100 Kilogramm erfasst.

Im Sperrgebiet befinden sich unter anderem das Viertel Am Brunnen, die Kolonie Daheim, die Staatskanzlei Brandenburg sowie mehrere Ministerien, Landesämter, die Bundespolizei, zwei Pflegeheime, eine Einrichtung des betreuten Wohnens, das Humboldt-Gymnasium, der Kletterpark und die beiden Kindertagesstätten „Nuthewinkel“ und „Potsdam-Kids“. Der Sperrkreis befindet sich innerhalb des Bereiches Friedrich-List-Straße, Nuthestraße, Horstweg, Waldstraße, Albert-Einstein-Straße und Hauptbahnhof. Sowohl der Hauptbahnhof als auch die Nuthestraße, Horstweg und Friedrich-List-Straße bleiben für den Fahrzeugverkehr geöffnet. Unter dem Link Unter egov.potsdam.de/gis-kmb kann eine adressgenaue Karte zum Sperrkreis eingesehen werden.

Die Landeshauptstadt bittet alle Potsdamerinnen und Potsdamer um Verständnis, wenn es aufgrund des Großeinsatzes zu Beeinträchtigungen kommt. Alle Bewohner werden dazu aufgerufen, den Sperrkreis bis 8 Uhr selbstständig zu verlassen. Während der Sperrung steht das Bürgerhaus Am Schlaatz, Schilfhof 28, als Aufenthaltsort für Betroffene zur Verfügung.

Von den Sperrungen betroffen sind die Straßenbahnlinien 91, 92, 93, 96 und 98 ab Potsdam Hauptbahnhof in Richtung Süden sowie die Buslinien 690, X1, 601, 611, 619 und 750. Ab 8 Uhr fahren diese Linien vom Hauptbahnhof ohne Halt durch bis zum nächsten Haltepunkt außerhalb des Sperrkreises. (ps/ela)

Kommentar schreiben

comment

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Pflichtfelder sind markiert mit*

Weitere Nachrichten aus Potsdam / Werder

Königlich einkaufen
Beelitz

Königlich einkaufen

Mode und Landleben passen nicht zusammen? Mit diesem Vorurteil haben zwei Beelitzerinnen gründlich aufgeräumt - und zwar im Scheinwerferlicht der Fernsehdoku „Shopping Queen“. Ende April dieses Jahres...

Potsdam

Wie viel Brandenburg steckt in Ihnen?

Wer schon immer wissen wollte, wieviel Brandenburg in ihm steckt, kann das jetzt herausfinden. Der kürzlich freigeschaltete brandomat ist ein (nicht ganz ernst gemeintes) Instrument, den Idealtypus...

Potsdam

Motorische Störungen

Laut Daten der KKH Kaufmännische Krankenkasse sind Erkrankungen bei Kindern und Jugendlichen bis 18 Jahren auf dem Vormarsch, die früher untypisch für sie waren. Beispielhaft hierfür zwischen 2006 und...

Alter ist kein Hindernis für eine Organspende
Potsdam

Alter ist kein Hindernis für eine Organspende

Es gibt viel zu wenige Spenderorgane. Und obwohl die meisten Deutschen Organspende grundsätzlich als positiv ansehen, regeln es nur wenige für sich mit einem entsprechenden Eintrag im...

Nachwuchs, der Wurzeln schlägt
Beelitz

Nachwuchs, der Wurzeln schlägt

Zum Weltkindertag haben Eltern in Beelitz gestern wieder Obstbäume für ihre neugeborenen Kinder gepflanzt. Jetzt säumen insgesamt 62 Süßkirschen, Apfel- und Birnenbäume den Weg "Im Sichenholz"....