Käufer bleiben ratlos zurück

„Vier Pfoten“ protestierte vor eBay-Hauptsitz für mehr Transparenz beim Tierhandel. Foto: „VIER PFOTEN, Christopher Koch“

Kleinmachnow. Anlässlich des „Tag des Hundes“ am 10. Juni demonstrierten am vergangenen Donnerstag Tierschützer von „Vier Pfoten“ vor dem eBay-Unternehmenssitz nahe Berlin. Bei der Aktion verteilten Aktivisten im Namen der sogenannten Welpenmafia Plüschwelpen mit der Botschaft „Danke, eBay - Die Welpenmafia“ an Mitarbeiter des Konzerns.
Im Rahmen der Kampagne „Danke, eBay!“ kritisiert „Vier Pfoten“, dass das Unternehmen seit Jahren die Forderung nach einer Identifizierungspflicht für Verkäufer in der Tierkategorie ignoriert. So macht es eBay dubiosen Händlern weiterhin leicht, seine Kleinanzeigen-Plattform für kriminelle Geschäfte zu nutzen.  
Denise Schmidt, Kampagnenleiterin „Vier Pfoten“ Deutschland: „Kriminelle Händler können kranke und zu junge Welpen einfach, schnell und anonym auf eBay Kleinanzeigen anbieten. Schockierende Fälle von Tierquälerei können von der Polizei nicht geahndet werden, da sie die Täter nicht ermitteln können. eBay muss endlich für Transparenz auf seiner Plattform sorgen, statt die Verantwortung auf die Nutzer zu schieben.“
Grausames Millionengeschäft Hundewelpen werden in Osteuropa unter schlimmsten Bedingungen gezüchtet, im Alter von nur wenigen Wochen ihren Müttern entrissen, in Kofferräume gepfercht, quer durch Europa gekarrt und über Internetplattformen wie eBay Kleinanzeigen verschachert. Meist beträgt der Verkaufspreis das Drei- bis Zehnfache von dem, was die Händler in Osteuropa für die Welpen bezahlen. In Deutschland nimmt eBay Kleinanzeigen für den illegalen Welpenhandel eine große Rolle ein. Händler können sich dort lediglich durch Angabe einer E-Mail-Adresse anmelden und so immer wieder unter falschen Namen und Adressen ihre Tiere anbieten. Auf www.dankeebay.de hat „Vier Pfoten“ für die Forderung nach einer Registrierungspflicht für Nutzer, die auf eBay Kleinanzeigen Tiere verkaufen, bereits über 177.000 Unterschriften gesammelt.  (ps/ela)

Kommentar schreiben

comment

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Pflichtfelder sind markiert mit*

Weitere Nachrichten aus Potsdam / Werder

Potsdam

Ausbeutung in der Laienpflege

Der AWO Bezirksverband Potsdam e.V. und die Rosa-Luxemburg-Stiftung Brandenburg e.V. laden am Freitag, 23. November, zu einer Veranstaltung in die AWO Akademie in Potsdam, Röhrenstraße 6, ein, bei der...

Werder/Havel

Kfz-Zulassungsstelle am Montag geschlossen

Aufgrund einer Fortbildungsmaßnahme bleibt die Kfz-Zulassungsbehörde des Landkreises mit Sitz in Werder/Havel, Am Gutshof 1-7, am Montag, 19. November, geschlossen. Am Dienstag, 20. November, steht...

Stahnsdorf

Krimi am Abend

Während in Ruhlsdorf die Vorbereitungen zum Teltower Rübchen-Fest laufen, muss sich Kriminaloberkommissar Egon Redlich mit zwei rätselhaften Todesfällen befassen. Da ist zunächst der Wissenschaftler...

U14-Nachwuchs des OSC empfängt Deutschlands Spitze
Potsdam

U14-Nachwuchs des OSC empfängt Deutschlands Spitze

Mit der Endrunde um die deutschen U14-Meisterschaften endet am Wochenende im Potsdamer Sport- und Freizeitbad blu das lange Wettkampfjahr des Wasserball-Nachwuchs‘ im OSC Potsdam. Nach den...

Ohne Termin und Wartezeit
Potsdam

Ohne Termin und Wartezeit

Unter der Rufnummer 0331 – 20 09 68-0 schaltet die Brandenburgische Krebsgesellschaft am Sonnabend, 17. November, eine kostenfreie Patientenhotline. An den Telefonen stehen onkologisch tätige Ärzte...