Ehrenamtliche Schiedspersonen für Falkensee gesucht - Bewerbungen noch bis zum 1. Februar 2019 möglich

Ehrenamtliche Schiedspersonen für Falkensee gesucht - Bewerbungen noch bis zum 1. Februar 2019 möglich

Falkensee.

Nach Ablauf der fünfjährigen Amtszeit ist in Falkensee die Neuwahl der drei ehrenamtlichen Schiedspersonen durch die Stadtverordnetenversammlung erforderlich.  Das Stadtgebiet von Falkensee ist in drei Schiedsstellenbezirke eingeteilt. Für jeden Bezirk gibt es eine zuständige Schiedsfrau bzw. einen zuständigen Schiedsmann. Bezirk I umfasst den Bereich Falkenhain und Waldheim (nördlich der Bahnlinie bis zur Bahnhofstraße, übergehend in die Schönwalder Straße), Bezirk II umfasst den Bereich Finkenkrug (südlich der Bahnlinie bis zur Potsdamer Straße) und Bezirk III umfasst den Bereich Seegefeld, Falkenhagen und Falkenhöh.

Insbesondere für den Schiedsstellenbezirk Finkenkrug (hierfür liegt noch keine Bewerbung vor), wie auch für die anderen Bezirke sucht die Stadt interessierte Bürgerinnen und Bürger, die das Ehrenamt der Schiedsperson in ihrem Wohngebiet in der neuen Amtsperiode ausüben möchten. Sie können sich noch bis zum 1. Februar 2019 bei der Stadtverwaltung Falkensee bewerben.

Die Aufgabe der Schiedsperson liegt im Schlichtungsverfahren, welches bürgerliche Rechtsstreitigkeiten und Strafsachen umfasst. Der Rechtsstreit, in den meisten Fällen unter Nachbarn, sollte im Wege des Vergleiches beigelegt werden.

Wer sich bewerben möchte, sollte wahlberechtigt sein, das 25. Lebensjahr vollendet haben und im Bereich der Schiedsstelle wohnen. Darüber hinaus ist vor allem eine persönliche Eignung wichtige Voraussetzung für die Bekleidung des Amtes. Die Schiedspersonen sollten in ihren Wohngebieten bekannt sein und eine gewisse Autorität besitzen. Zusätzlich sollten sie den streitenden Parteien vorurteilsfrei, sachlich und besonnen begegnen sowie über die erforderliche Zeit verfügen und sich mit den für den Aufgabenbereich geltenden Gesetzen vertraut machen.

Die schriftliche Bewerbung ist an die Stadt Falkensee, Fachbereich Recht, Falkenhagener Straße 43/49 in 14612 Falkensee zu senden und muss Namen, Vornamen, Geburtsdatum, Familienstand, Wohnanschrift und die berufliche Tätigkeit enthalten.

Sollten noch Fragen zur Bewerbung aufkommen, können sich Interessierte dienstags von 13 bis 18 Uhr, mittwochs von 9 bis 12 Uhr und donnerstags von 13 bis 16 Uhr an den Fachbereich Recht der Stadt Falkensee, unter der Telefonnummer 03322 281-132 wenden.

(ps)

Kommentar schreiben

comment

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Pflichtfelder sind markiert mit*

Weitere Nachrichten aus Nauen / Falkensee

Falkensee / Hennigsdorf

66-Jähriger legt Zugverkehr lahm

Bundespolizisten nahmen am Freitagmorgen einen Mann fest, der im Gleisbereich umherirrte und Gegenstände auf die Gleise legte. Dadurch war der Bahnverkehr für circa 90 Minuten unterbrochen.Gegen 6.20...

Nauen

Zusammenstoß beim Wendemanöver

Am Mittwochenabend kam es in der Poststraße Börnicke zu einem Verkehrsunfall, bei dem, laut Polizeibericht, eine 21-jährige Frau leicht verletzt wurde. Zuvor war der Fahrer (37) eines Iveco Lkw...

Potsdam

Mehrere Verletzte nach Kollision

Nach dem derzeitigen Erkenntnisstand befuhren am Mittwoch gegen 16.15 Uhr ein Havelländer mit seinem PKW Doge RAM und ein Potsdamer mit seinem Peugeot die B2 in Fahrtrichtung Potsdam. Ein Potsdamer...

Potsdam

Weltkriegsbombe erfolgreich entschärft

Die 194. seit 1990 in der Landeshauptstadt gefundene Weltkriegsbombe ist erfolgreich entschärft. Sprengmeister Mike Schwitzke vom Kampfmittelbeseitigungsdienst des Landes Brandenburg hat die...

Potsdam

Bombenentschärfung: Sprechstunde der Waffenbehörde fällt aus

Wegen der Entschärfung einer Weltkriegsbombe am morgigen Donnerstag wurde durch die Stadt Potsdam ein Sicherheits-Sperrkreis um den Fundort eingerichtet, in dem sich auch die Potsdamer ...