Erziehermangel in Brandenburg

Foto: jk

Brieselang.
Brieselang. „Das Land ist gefragt, denn das Land bilder aus!“ Vehement betont Brieselangs Bürgermeister Wilhelm Garn sein Anliegen. Worauf er aufmerksam macht, ist ein ernstzunehmendes Problem im Land Brandenburg. Im nächsten  Jahr sollen im Osthavelland beispielsweise acht neue Kitas eröffnet werden. In jeder Kita arbeiten in etwa fünfzehn Erzieher – was unterm Strich einen Bedarf von 130 neuen Erziehern bedeutet. 
Doch momentan werden die Träger nicht gerade mit Bewerbungen überhäuft. Im besten Fall schaffen sie es durch duale Ausbildungen im Betrieb den eigenen Bedarf zu befriedigen, aber flächendecke Verbesserungen bleiben aus. Auch der Beschluss zur Verringerung des Betreuungsschlüssels stellte sich als problematisch heraus, denn so wichtig dieser Schritt für die Qualität sein mag, in der Tat schuf man sich damit ein neues Problem in Form von noch weniger Erziehern und noch weniger zur Verfügung stehenden Kitaplätzen. Laut Garn stehen daher in Falkensee und Wustermark zurzeit einige Kindergärten leer. Ein weiteres Problem sieht Garn in der schlechten Anerkennungspolitik von Erzieherabschlüssen. Da Bildung Ländersache ist, exisitieren verschiedene Anerkennungsverfahren. Es kommt vor, dass Berlin Abschlüsse anerkennt, die Brandenburg ablehnt. 
Das beitragsfreie letzte Jahr, eigentlich zur Entlastung sozial schwacher Familien gedacht, führte darüber hinaus zu finanziellen Einbußen. Aufgrund des fehlenden Personals kam es in einigen extremen Fällen sogar zu Kündigungen von Betreuungsverträgen. 
Für eine nachhaltige Qualitätsverbesserung werden daher mehr Geld vom Bund und bundesweit einheitliche Standards für Personalschlüssel, Weiterbildung und Ausstattung benötigt. Denn: Die schönste neu gebaute Kita ist zwecklos, wenn es am Personal mangelt.jk

Kommentar schreiben

comment

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Pflichtfelder sind markiert mit*

Weitere Nachrichten aus Nauen / Falkensee

Auf Wünsche-Mission
Falkensee

Auf Wünsche-Mission

Das rein ehrenamtlich getragene und ausschließlich aus Spenden finanzierte Projekt „Wünschewagen – Letzte Wünsche wagen“ erfüllt Menschen in ihrer letzten Lebensphase einen besonderen Herzenswunsch...

Zu gut für die Tonne
Falkensee

Zu gut für die Tonne

Wer in Zukunft den Finkenkruger Jugendclub passiert, kommt an den knallbunten Holzfrüchten nicht mehr vorbei.  Die Aufsteller sollen auf den Essensverteiler im Haus aufmerksam machen, der dem Problem...

Neues Bürgerhaus eingeweiht – Bibliothek feierlich eröffnet
Brieselang

Neues Bürgerhaus eingeweiht – Bibliothek feierlich eröffnet

Beachtliche Resonanz: Das neue Bürgerhaus der Gemeinde Brieselang ist nach Beendigung der Sanierungs- und Umbauarbeiten am Samstagvormittag (16. März) offiziell eingeweiht worden. Parallel dazu...

Falkensee

Historische Radtour

Am Samstag, den 6. April 2019, lädt die Vorbereitungsgruppe „Stolpersteine für Falkensee & Umgebung“   zu einer abwechslungsreichen Radrundfahrt zu Orten der Erinnerung in Waldheim und Falkenhain ein....

Ganz ohne Birnen
Ribbeck

Ganz ohne Birnen

Im Garten des Landhauses Ribbeck im Havelland empfängt ein großes Fontane-Porträt aus Metall die Besucher. „Weil jeder das Ribbecksche Birnen-Gedicht kennt, haben wir uns anderen Werken des...