Kinderstadt Nauen – Bauwoche in den Herbstferien Unterstützer und Helfer sind herzlich willkommen

Die Akteure der Kinderstadt Nauen waren in den letzten Sommerferien äußerst fleißig. Foto: Norbert Faltin

Nauen.
In den vergangenen Sommerfreien wurde die erste „Kinderstadt Nauen“ aufgebaut.  Die Kinder der Nauener Grundschulen werkelten mit großem Eifer an den drei kleinen Gebäuden, die in der Ferienzeit entstanden. In der ersten Herbstferienwoche vom 22. bis 28. Oktober bieten nun die Sozialarbeiter der Caritas erneut eine „Bauwoche“ in der Kinderstadt an.

Nauen, 19.09.2018/ Birgit Barthels, Caritas-Beauftragte für die Landkreise Havelland und Oberhavel sucht bereits nach Unterstützern, die helfen wollen, die Kinderstadt Nauen weiterzuentwickeln. „In dieser Ferienwoche wollen wir vor allem Sitzmöbel aus Paletten und ein weiteres Haus errichten. Da wir noch keinen Strom und kein Wasser vor Ort haben, sind wir dringend auf der Suche nach einem Notstromaggregat und einem großen Wasserbehälter“, sagte sie. Auch wolle man gerne einen kleinen Gartenschuppen aufstellen, in dem während der Bauphasen die Materialien lagern können, berichtete Birgit Barthels.
„Für die Zukunft suchen wir Kooperationspartner, die ein Interesse daran haben, das Gelände der Kinderstadt zu beleben und zu nutzen - sei es für Projekttage an den Schulen, für den Schulgartenunterricht oder für ganz eigene Ideen“, so Barthels.
Auch Friederike Harnisch, Nauens Fachbereichsleiterin Bildung und Soziales, schätzt die Arbeit der Caritas und deren Engagement. „Ich freue mich, dass das Projekt der Kinderstadt auch in den Herbstferien fortgeführt wird. Das gemeinsame Bauen und Erschaffen ist für die Kinder nicht nur eine tolle Erfahrung die Spaß macht, sondern es vermittelt auch Fähigkeiten und Fertigkeiten, die die Kinder im weiteren Leben benötigen und das Selbstbewusstsein stärken“, so die Fachbereichsleiterin.
Wer die Kinderstadt unterstützen möchte, sei es mit Paletten, Brettern, Bodenhülsen, Schrauben, Nägeln, Steinen, Dachpappe, Pinseln etc., der kann sich gerne in der Caritas Dienststelle in der Gartenstraße 29-30 unter der Telefonnummer 03321 / 453757 melden. „Interessierte können uns natürlich auch gerne persönlich auf ehrenamtlicher Basis unterstützen“, appellierte die Caritas-Beauftragte.  

Kommentar schreiben

comment

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Pflichtfelder sind markiert mit*

Weitere Nachrichten aus Nauen / Falkensee

Falkensee

Historische Radtour

Am Samstag, den 6. April 2019, lädt die Vorbereitungsgruppe „Stolpersteine für Falkensee & Umgebung“   zu einer abwechslungsreichen Radrundfahrt zu Orten der Erinnerung in Waldheim und Falkenhain ein....

Ganz ohne Birnen
Ribbeck

Ganz ohne Birnen

Im Garten des Landhauses Ribbeck im Havelland empfängt ein großes Fontane-Porträt aus Metall die Besucher. „Weil jeder das Ribbecksche Birnen-Gedicht kennt, haben wir uns anderen Werken des...

Offene Gärten 2019
Falkensee

Offene Gärten 2019

Auf Initiative der Lokalen Agenda 21 Falkensee öffnen auch in diesem Jahr wieder Gartenbesitzerinnen und -besitzer in Falkensee und Umgebung an verschiedenen Tagen von Mai bis Oktober ihre Pforten....

Ein starkes "Wir"
Falkensee

Ein starkes "Wir"

„Wir sind Falkensee, ich habe die Wahl“ - diesem Satz werden die Falkenseer in naher Zukunft nicht mehr aus dem Weg gehen können. Einhundert Plakate rufen mit dem Slogan, der für Toleranz, und ein...

Deutsche Lebensrettungsgruppe Falkensee im Portrait
Falkensee

Deutsche Lebensrettungsgruppe Falkensee im Portrait

Man trifft sie bei jeder Veranstaltung in der Stadthalle Falkensee und der Baumblüte in Werder, wo sie mit Blutdruckmessgerät, HWS-Stützkragen und Beatmungsbeutel  in den Startlöchern stehen. Die...