Urlaubsbilder per Smartphone

Sieben von zehn Urlaubern fotografieren überwiegend mit dem Handy

Urlaubsbilder mit dem Smartphone werden immer beliebter. Foto: djd/CeWe

Havelland. Die meisten Urlauber verzichten auf die extra Kamera im Gepäck und schießen ihre Fotos überwiegend mit dem Smartphone. Das zeigt eine repräsentative Befragung im Auftrag des Digitalverbands Bitkom. So sagen sieben von zehn Urlaubern (70 Prozent), dass sie ihre Urlaubsfotos überwiegend mit dem Smartphone schießen. Vor allem unter den 16- bis 29-Jährigen nimmt offenbar kaum mehr einer eine extra Kompakt- oder Systemkamera mit. 84 Prozent geben in dieser Altersgruppe an, ihre Fotos auf Reisen überwiegend mit der Handykamera zu schießen. Bei den 65-Jährigen und Älteren sind es dagegen 42 Prozent. „Beim Wanderurlaub oder bei der Städtereise mit Handgepäck zählt oftmals jedes Gramm im Koffer oder Rucksack. Da sind schwere Kameras unpraktisch – aber auch nicht immer vonnöten, da viele Smartphones heute bereits mit sehr guten Kameras ausgestattet sind“, sagt Bitkom-Tourismusexpertin Miriam Taenzer. „Das Smartphone ist meistens sowieso in der Hosentasche und schneller können Urlaubserlebnisse anschließend auch kaum bearbeitet, verschickt und gepostet werden.“ Mehr als vier von zehn Urlaubern (43 Prozent) teilen ihre Urlaubserlebnisse wie Fotos oder Reiseberichte digital im Internet, sei es in sozialen Netzwerken oder auf einem Blog. Rund sechs von zehn der 16- bis 29-Jährigen (59 Prozent) veröffentlichen so ihre Urlaubserfahrungen, bei den 30- bis 49-Jährigen sind es 55 Prozent und bei den 50- bis 64-Jährigen 46 Prozent. Die 65-Jährigen und Älteren machen dies nur selten (12 Prozent). Seit rund einem Jahr ist die Internet-Nutzung im europäischen Ausland besonders einfach geworden, denn Aufschläge für Telefonate, SMS und auch das Surfen im mobilen Netz sind seitdem Vergangenheit. Gemäß der seit gut einem Jahr geltenden Roaming-Verordnung zahlen Europäer auf Reisen im EU-Ausland nun denselben Preis wie zu Hause. Bitkom rät dennoch, vor Auslandsaufenthalten den eigenen Vertrag zu prüfen. Bei der Nutzung von Daten-Flatrates kann es im Ausland etwa je nach Vertragsbedingungen Einschränkungen geben. (ps)

Kommentar schreiben

comment

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Pflichtfelder sind markiert mit*

Weitere Nachrichten aus Nauen / Falkensee

Havelland

Krönung der ersten Heidekönigin

Die erste Döberitzer Heidekönigin wird Samstag, den 18. August gekürt. Sie soll als Botschafterin für die Artenvielfalt agieren und die Schönheit der Heide und Region Osthavelland-Spandau in die...

Indische Jugendgruppe zu Gast
Falkensee

Indische Jugendgruppe zu Gast

„Bildung contra Armut“ lautet das Thema, mit dem sich zurzeit eine siebenköpfige Jugendgruppe aus Indien auseinandersetzt. Im Rahmen ihres zweiwöchigen Austauschprogrammes besuchten die Jugendlichen...

Brieselang

Tauben gestohlen

Unbekannte brachen zwei Schuppen in der Bredower Allee auf. Hierbei entwendeten sie Tauben und zugehörige Transportkäfige. Die Polizei ermittelt nun wegen besonders schwerem Diebstahl. (ps)

Falkensee

Opel gestohlen

Eine 43-jährige Frau meldete sich Dienstagnachmittag bei der Polizei. Sie gab an, dass Unbekannte ihren Opel Insignia mit dem amtlichen Kennzeichen B-EF 2270 gestohlen haben. Die Frau hatte den Opel...

Nauen

Schläge, Streit und Alkoholrausch

Am Dienstagabend wurde die Polizei zu einem häuslichen Streit in der Goethestraße gerufen. Die geschädigte Frau (54) gab an, dass sie von ihrem 52-jährigen Lebenspartner geschlagen und gewürgt worden...