Stabile Immobilienpreise

Ergebnisse der Studie Markt für Wohnimmobilien 2018"

Nauen. Der Immobilienmarkt in Nauen ist geprägt von einer stabilen Preisentwicklung. Über alle Objektarten hinweg und auch bei Baugrundstücken ist der Schritt ins eigene Zuhause nicht teurer geworden. Dies geht aus der aktuellen LBS-Studie „Markt für Wohnimmobilien 2018“ hervor, an der für die Region Potsdam-Havelland LBS-Gebietsleiter Jens Heufelder aus Potsdam mitgewirkt hat. Demnach kostet ein gebrauchtes Einfamilienhaus in Nauen im Schnitt 210.000 Euro. Die Spanne reicht dabei von 145.000 Euro bis zum Höchstwert von 265.000 Euro. Bei einem gebrauchten Reihenhaus fangen die Preise bei 100.000 Euro an und gehen bis zu 180.000 Euro. Im Schnitt werden 150.000 Euro verlangt. Für ein neu gebautes Reihenhaus müssen Bauherren durchschnittlich 40.000 Euro mehr zahlen. "Schaut man sich die Preise in anderen Regionen an, insbesondere in den alten Bundesländern, ist Wohneigentum hier vor Ort immer noch erschwinglich", sagt Jens Heufelder. Die Möglichkeit, ein Haus zu bauen, hängt entscheidend von den verfügbaren Baugrundstücken ab. Für einen Quadratmeter erschlossenes Bauland zahlt man in Nauen je nach Lage mindestens 45 Euro, im Schnitt sind es 65 Euro. Bei Eigentumswohnungen fallen Grundstückkosten nur wenig ins Gewicht. Käufer einer gebrauchten Eigentumswohnung mit 80 Quadratmeter Wohnfläche müssen mit einem Preis von 68.000 Euro rechnen. Eine gleich große Neubauwohnung kostet 213.600 Euro. (ps/man)

Kommentar schreiben

comment

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Pflichtfelder sind markiert mit*

Weitere Nachrichten aus Nauen / Falkensee

Nauen

Fahrzeugbrand in Autohaus

In der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag wurde die Polizei über einen Brand auf dem Gelände eines Autohauses in Nauen informiert. Vor Ort stellten die Polizeibeamten und die ebenfalls informierten...

Falkensee

Kostenlose Filmvorführung zum Tag „NEIN zu Gewalt an Frauen“

Am 25. November  sind alle um 10 Uhr herzlich zur Matinee ins Kino Ala eingeladen. Der Film „Unter aller Augen“ zeigt, dass Gewalt gegen Frauen zwar länder- und soziale Schichten übergreifend ein ...

Nauen

Eröffnung der Ausstellung „Demokratie stärken - Rechtsextremismus bekämpfen“

Am 16. November 2018 um 14.00 Uhr eröffnet das Landesbüro Brandenburg der Friedrich-Ebert-Stiftung gemeinsam mit der RAA Brandenburg die Ausstellung „Demokratie stärken - Rechtsextremismus...

Brieselang

Weihnachtsmarkt der Hans-Klakow-Oberschule

Buntes weihnachtliches Treiben: Auf dem Schulhof der Hans-Klakow-Oberschule in Brieselang findet am Freitag, 30. November, ab 16 Uhr der traditionelle Weihnachtsmarkt der Bildungsstätte statt....

Nauen

Tag der offenen Tür am Campus

Der Leonardo da Vinci Campus in Nauen öffnet am 01. Dezember 2018 von 10:00 Uhr bis 14:00 Uhr seine Türen und lädt ein, die modernen, zukunftsorientierten Lernkonzepte kennenzulernen, in...