Pflege-Beratung unter einem Dach

Neues Angebot im Familien-und Generationenzentrum

Mitarbeiter des Pflegestützpunkts Havelland, der Sozialberatung und der Behindertenberatung sind ab sofort unter einem Dach im Familien- und Generationenzentrum zu finden. Foto: Landkreis Havelland

Nauen. Der Pflegestützpunkt Havelland, Sozialberatung und Behindertenberatung sind ab sofort unter einem Dach im Familien- und Generationenzentrum in Nauen zu finden. Der Pflegestützpunkt Havelland ist eine neutrale Beratungsstelle für Menschen, die Informationen aus einer Hand rund um das komplexe Thema Pflege benötigen und hat seine Außenstelle bereits seit April 2016 im FGZ Nauen. Hier finden Pflegebedürftige und deren Angehörige, von Pflegebedürftigkeit bedrohte Menschen und professionelle wie auch ehrenamtliche Helfer sowie alle Interessierten sachkundige Ansprechpartnerinnen. Nun wird es ein ergänzendes Beratungsangebot für Menschen mit Behinderung und deren Angehörige als Pilotprojekt in den Räumen des Pflegestützpunktes Havelland in Nauen und in Falkensee geben. Die Inhalte des neuen Angebotes sind Beratung und Information zu Behinderungen, Krebs und chronischen Erkrankungen, Aufklärung über die Krankheitsbilder sowie Hilfe bei individuellen Antragstellungen und die Kontaktaufnahme zu Selbsthilfegruppen. „Mit der Beratung unter einem Dach wollen wir vor allem die Wege für die Bürger verkürzen und die Kompetenzen der verschiedenen Beratungen bündeln. Nicht nur die Ratsuchenden, auch die Beraterinnen und Berater profitieren durch die unmittelbare Zusammenarbeit voneinander und das Fachwissen wird erhöht“, sagte die Integrationsbeauftragte des Landkreises Havelland, Anne-Christin Kubb, die das neue Beratungsangebot in Nauen vorstellte. In Zusammenarbeit mit dem Pflegestützpunkt werden künftig Sprechstunden der Behindertenberatung und der Sozialberatung für die Bürgerinnen und Bürger des Osthavellandes in Nauen und auch in Falkensee angeboten. Beide Standorte haben einen behindertengerechten Zugang bzw. Fahrstuhl und einen Behindertenparkplatz. Interessierte und Betroffene können sich Donnerstag von 9 bis 12, sowie von 13 bis 16 Uhr an die Sozial- und Behindertenberatung im Familien-und Generationenzentrum, Ketziner Straße 1 wenden. Außerdem werden Mittwoch von 9 bis 12 sowie von 13 bis 16 Uhr Fragen im Falkenseer Gesundheitszentrum, Dallgower Straße 9 beantwortet. (ps) 

Kommentar schreiben

comment

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Pflichtfelder sind markiert mit*

Weitere Nachrichten aus Nauen / Falkensee

Nauen

Fahrzeugbrand in Autohaus

In der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag wurde die Polizei über einen Brand auf dem Gelände eines Autohauses in Nauen informiert. Vor Ort stellten die Polizeibeamten und die ebenfalls informierten...

Falkensee

Kostenlose Filmvorführung zum Tag „NEIN zu Gewalt an Frauen“

Am 25. November  sind alle um 10 Uhr herzlich zur Matinee ins Kino Ala eingeladen. Der Film „Unter aller Augen“ zeigt, dass Gewalt gegen Frauen zwar länder- und soziale Schichten übergreifend ein ...

Nauen

Eröffnung der Ausstellung „Demokratie stärken - Rechtsextremismus bekämpfen“

Am 16. November 2018 um 14.00 Uhr eröffnet das Landesbüro Brandenburg der Friedrich-Ebert-Stiftung gemeinsam mit der RAA Brandenburg die Ausstellung „Demokratie stärken - Rechtsextremismus...

Brieselang

Weihnachtsmarkt der Hans-Klakow-Oberschule

Buntes weihnachtliches Treiben: Auf dem Schulhof der Hans-Klakow-Oberschule in Brieselang findet am Freitag, 30. November, ab 16 Uhr der traditionelle Weihnachtsmarkt der Bildungsstätte statt....

Nauen

Tag der offenen Tür am Campus

Der Leonardo da Vinci Campus in Nauen öffnet am 01. Dezember 2018 von 10:00 Uhr bis 14:00 Uhr seine Türen und lädt ein, die modernen, zukunftsorientierten Lernkonzepte kennenzulernen, in...