Radtour durch den Fläming

Lehnin / Beelitz. Die sechste Fläming-Burgenradtour führt am 29. und 30. September von Kloster Lehnin aus in Richtung Havel und nach Beelitz-Heilstätten. Zirka 50 Kilometer werden täglich durch den schönen Fläming zurückgelegt.
Der Hohe Fläming ist das kleinste Mittelgebirge Deutschlands und liegt zirka 80 Kilometer südwestlich von Berlin. Er umfasst sowohl Gebiete in Brandenburg als auch in Sachsen-Anhalt. Bekannt ist der Hohe Fläming nicht nur durch seine Hügel und ausgedehnten Wälder, sondern auch durch seine Vielzahl an mittelalterlichen Burgen und Stadtkernen.
Der Start- und Zielpunkt einer jeden Etappen ist immer an einem historischen Ort angesiedelt. Der Höhepunkt ist das jeweilige Mittelalterprogramm, welches die Teilnehmer zur Mittagspause erwartet.
Diese Fläming-Burgenradtour ist etwas für Jung und Alt, da in einem durchschnittlichen Tempo von zirka 15h/km geradelt wird. Den Teilnehmern werden verschiedene Kulturstopps und Kaffeepausen angeboten.
Die Startgebühr pro Etappe beträgt 7,50 Euro. Darin enthalten ist ein Starterkitt mit Getränk, Snacks und diversen Kleinigkeiten, die Versicherung und ein Button der Tour. Außerdem erhält jeder Teilnehmer zu jeder Etappe umfangreiche Informationen über Sehenswürdigkeiten entlang der Strecke in Form eines ausführlichen Tourflyers. Da aus Zeitgründen nicht alle immer angefahren werden können, kann sich jeder im Anschluss an die Tour eventuell noch einmal in Ruhe das Eine oder das Andere ansehen.
In der Region gibt es zahlreiche Unterkünfte für die Starter, die mehrere Etappen mitfahren möchten. Da der Fläming im Jahre 2012 Austräger des 112. Deutschen Wandertages war, sind hier neben vielen Übernachtungsmöglichkeiten auch sehr gut ausgebaute Wander- und Radwege zu finden.
Nähere Informationen gibt es auf der Homepage www.fläming-burgenradtour.de. Dort erhalten interessierte Teilnehmer auch Anmeldeformulare, Eindrücke von den letzten Touren und im Gästebuch auch interessante Meinungen von Teilnehmern. (ps/ela)