Tag des offenen Denkmals in Falkensee

Rathaus und Museum öffnen am 9. September

Falkensee. Im Falkenseer Rathaus in der Falkenhagener Straße 77 empfangen Bürgermeister Heiko Müller und Barbara Richstein um 13 Uhr interessierte Besucherinnen und Besucher im Rathaussitzungssaal. Auf der Veranstaltung soll das Goldene Buch der Stadt Falkensee vorgestellt werden, in dem sich verdiente Bürgerinnen und Bürger und prominente Besucher der Stadt mit ihrer Unterschrift verewigen können. Das Goldene Buch ist vom Falkenseer Künstler Peter Schultz gestaltet und von Buchbinderei Baur aus Falkensee hergestellt worden. Im Anschluss werden Führungen durch das Haus angeboten. So kann ein Blick in das historische Kellergewölbe der alten Försterei geworfen werden, die historische Deckenleuchten bewundert und das frisch sanierte Gebäude der ehemaligen Meldebehörde, wo mittlerweile das Bauamt mit den Bereichen Hochbau und Tiefbau eingezogen ist, besichtigt werden. Über den neuen Aufzug im sogenannten Verbinder sind das Bauamtsgebäude und das Falkenseer Rathaus nun barrierefrei erreichbar.
 
Im Museumsgarten des Museums und der Galerie Falkensee in der Falkenhagener Straße 77 beginnt ab 14 Uhr das 22. Falkenseer Backofenfest. Traditionell wird im mehr als 200 Jahre alten Backofen dann wieder Brot und Kuchen gebacken. Ein kleiner Markt - mit Honig, Wein, CYR Naturseifen, Schreibgeräten, Mode und Accessoires sowie Schmuck - lädt zum Stöbern ein. Bei Kaffee und Kuchen, kühlen Getränken, Gegrilltem und frischen Schmalzbroten lässt sich der Nachmittag gut genießen. Besucherinnen und Besucher sind herzlich eingeladen das Museum im historischen Fachwerkhaus zu besichtigen. Es ist ebenso wie der Holzbackofen ein eingetragenes Baudenkmal. Der Eintritt ist an diesem Tag frei. Die Dauerausstellung erinnert an die außergewöhnliche Lyrikerin Gertrud Kolmar (1894-1943), erzählt von der Gründung Falkensees, bietet Einblicke in die Zeit des Nationalsozialismus, berichtet vom Aufbau Falkensees und vom Leben der Falkenseer im Mauerschatten. In der Kunstgalerie wird die Sonderausstellung „Geschichte der Gärten in Falkensee“ – eine Ausstellung zum gesellschaftlich-kulturellen Wandel des Hausgartens gezeigt.  ps