Zukunft der Potsdamer Kultur- und Kreativwirtschaft

Workshopreihe fortgesetzt

Potsdam. Der Szenario-Workshop zur Zukunft der Kultur- und Kreativwirtschaft in der Potsdamer Mitte ist heute unter Beteiligung von Vertretern aus der Stadtverordnetenversammlung und -verwaltung, des Sanierungsträgers Potsdam, der Stiftung Garnisonkirche sowie Vertretern aus der Potsdamer Kultur- und Kreativszene fortgesetzt worden.
Im Fokus des zweiten Termins stand die Strategieentwicklung in Verbindung mit der Beschreibung von Zukunftsprojektionen. In konstruktiven Diskussionen erarbeiteten die Teilnehmer, laut Mitteilung der Stadtverwaltung, über alle Differenzen hinweg Zukunftsoptionen.
Der dritte und letzte Workshop findet am 24. Februar statt. Ziel ist es, aus den verschiedenen Projektionen ein Referenzszenario inklusive Anforderungen an den Standort der Kultur- und Kreativwirtschaft in Potsdam zu definieren. (ps)

Kommentare

  1. User
    Jürgen Weber Potsdam, Fr, 16.02.2018 08:09

    Unser Verein sucht seit einiger Zeit Räume, wo wir unsere Projekte umsetzten können. Da wären die Projekte "Modellbahnbau", "Modellflugzeuge" und "Kunst". Da wir nur ALG II Bezieher sind und KEINE staatliche Hilfe bekommen, brauchen wir Sponsoren, um unsere Projekte umsetzten zu können. Weitere Infos unter: www.hartz-4-betroffene.com Es wäre toll, wenn Sie uns unterstützen könnten. Mit freundlichen Grüßen Jürgen Weber Vorstandsvorsitzender