Naturpark Westhavelland ist erster Sternenpark Deutschlands

Naturpark Westhavelland ist erster Sternenpark Deutschlands

Offizielle Ernennung zum Dark Sky Reserve durch internationale Organisation IDA

Kordula Isermann und Andreas Hänel präsentieren die Anerkennungsurkunde der International Dark-Sky Association (IDA). Fotos: no

Hohennauen. „Wir sind Sternenpark“, verkündete Kordula Isermann am frühen Mittwochabend in Hohennauen. Die Leiterin des Naturparks Westhavelland hofft, dass durch die offizielle Ernennung zum ersten deutschen Dark Sky Reserve durch die International Dark-Sky Association (IDA) künftig noch mehr Besucher in die Region gelockt werden können. Im Westhavelland sind die Nächte teilweise so dunkel, dass die Milchstraße mit ihren abertausenden Sternen als plastisches Gebilde erlebt werden kann. Vielerorts ist dies aufgrund zahlreicher künstlicher Lichtquellen und großer Ansiedlungen nicht mehr möglich.

„Die Anerkennung als Sternenpark freut uns sehr, es ist für uns Anerkennung und Auftrag zugleich“, sagt Jens Aasmann, Direktor des Amtes Rhinow. Ähnlich sieht es auch Andreas Hänel, der zur Vereinigung deutscher Sternenfreunde gehört und als Initiator des Sternenparks gilt. „Es geht nicht nur um das Erleben eines dunklen Sternenhimmels, sondern auch um den Schutz nachtaktiver Tiere und Energieeinsparung durch sinnvoll eingesetzte künstliche Beleuchtung“, erklärt er. Weltweit gibt es 24 Sternenparks, acht davon liegen in Europa. (no)

 

Kommentar schreiben

comment

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Pflichtfelder sind markiert mit*

Weitere Nachrichten aus Rathenow

Lady Agnes wird komplett saniert
Stölln

Lady Agnes wird komplett saniert

In Verbindung mit dem Aktionstag „Feuer und Flamme für unsere Museen“ lädt der Otto-Lilienthal-Verein Stölln e.V. am 28. Oktober zum Landefest an die Lady Agnes ein. Um 13.03 Uhr eröffnet der...

Seeblick

Müll entflammte Carport

Brennende Mülltonnen beschädigten das Dach einer Doppelcarport in der Gemeinde Seeblick. Das Feuer, dass auf bislang unerklärlicher Weise in den Tonnen ausbrach, griff auf das Carport über.

Kanutraining fällt aus
Kirchmöser

Kanutraining fällt aus

Die Kanuten des ESV Kirchmöser räumen bei Meisterschaften regelmäßig Medaillen ab, sogar Olympiasieger und Weltmeister trainierten schon am Kanuheim in der Uferstraße. Mit dem Training auf dem Wasser...

Beim 3. Mal holt Garlitz den Sieg
Havelland

Beim 3. Mal holt Garlitz den Sieg

Sechs Dörfer im Havelland beteiligten sich auf Kreisebene des 10. Landeswettbewerbs „Unser Dorf hat Zukunft“ 2017/2018. „Sie waren ungeheuer kreativ, auf kulturellem, sozialen und ökologischen Feld“,...

Rathenow

Jugendarbeit breit aufgestellt

„Es ist gut, das der Jugendförderplan 2017/18 nun vom Kreistag beschlossen ist. Er schafft den Rahmen für die Jugendarbeit im Landkreis“, sagt Tilo Windt, Jugendkoordinator der Stadt Rathenow. Dieser...