Hunde warnen Diabetiker bei drohender Unterzuckerung

Erhard Genschmer zu Gast bei der Selbsthilfegruppe Diabetes

Erhard Genschmer weiß über Diabetikerwarnhunde Bescheid. Foto: Privat

Rathenow.

Im Rahmen der monatlichen Zusammenkünfte der Diabetiker-Selbsthilfegruppen aus Rathenow und Premnitz informierte Erhard Genschmer vom Hundezentrum Rhinluch in Friesack über Diabetikerwarnhunde.

Die Teilnehmer haben dabei erfahren, dass alle langnasigen Hunderassen Diabetikerwarnhunde werden können. Wichtig ist, dass auf Grund dieses Merkmales die Unterzuckerung von „Herrchen" oder „Frauchen" früh erkannt wird und entsprechend der Ausbildung angezeigt wird.

Neben der Langnasigkeit sei, so der Referent, ein niedriges oder gar kein Aggressionspotential beim Vierbeiner eine weitere Anforderung. Sehr hilfreich sei ein Warnhund bei Diabetikern Typ 1 und bei Kindern, die eine Unterzuckerung nicht erkennen.

Im Rahmen der Hundeausbildung soll das Tier unter anderem lernen, eine sich anbahnende Unterzuckerung zu erkennen und diese durch Bellen, Anstupsen oder Drücken eines Signaltasters anzuzeigen, aber auch das Blutzuckermessgerät zu bringen und das Licht anzuschalten.

Diese Ausbildung erfolgt durch den Tierhalter unter Anleitung eines Kursleiters im Ausbildungszentrum oder den Trainern im Hundezentrum Rhinluch.

Leider werde, so macht Erhard Genschmer abschließend deutlich, die Ausbildung und Anschaffung eines Diabetikerwarnhundes durch die Krankenkassen nicht unterstützt. Hier sei sicherlich eine Aufklärung durch den Deutschen Diabetiker Bund hilfreich. (PS/fep)

Kommentar schreiben

comment

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Pflichtfelder sind markiert mit*

Weitere Nachrichten aus Rathenow

Brandenburgischer Konzertfrühling
Milow

Brandenburgischer Konzertfrühling

Mit einer Vogelstimmenführung am 23. April um 7 Uhr ist die Naturwacht im Naturpark Westhavelland im wahrsten Sinne des Wortes taufrisch beim Brandenburgischen Konzertfrühling mit dabei. Die...

Kieck

Reh am Unfallort verendet

DenUnfall mit einem Skoda überlebte ein Reh nicht. Zwischen Kieck und Barnewitz kam es zum Zusammenstoß in den frühen Abendstunden. Am Fahrzeug entstand ein Sachschaden von rund 500 Euro.

Rathenow

Alkoholisiert unterwegs

Bei einer Verkehrskontrolle stellten die Polizisten beim Fahrer eines Audi Atemalkohol fest. Der 41jährige Fahrzeugführer brachte es auf einen Wert von 1,67 Promille.

Havelland

Viele Wildunfälle

Es kam zu mehreren Unfällen mit Wild. Bei Falkensee verendete ein Reh nach einem Unfall mit einem PKW - Sachschaden: 2000 Euro. Auch bei Brieseland kam es zum Zusammenstoß zwischen einem Pkw und einem...

Rathenow

Klatsche für BSC Männer

Beim Tabellendritten Eintracht Falkensee reiste die 1. Männermannschaft des BSC Rathenow am vergangenen Sonntag an. Der Gastgeber galt als Favorit und der BSC wollte sich so teuer wie möglich...