Beste Sportler der Kreisstadt

Rathenow zeichnet erfolgreiche junge Sportler im Kulturzentrum aus

Marie-Susan Köhler wurde für ihre Leistungen im Schwimmen von der Stadt geehrt. Sie, 18 weitere Einzelsportler und die ehemalige B-Jugend-Mannschaft des BSC Rathenow erhielten kleine Präsente und einen Pokal. Foto: boh

Rathenow.  

Rathenow habe eine ausgeprägte Landschaft an Sportvereine. In rund 50 verschiedenen Vereinen können die kleinen und großen Rathenower sich sportlich aktiv betätigen. Zirka 1.200 Kinder und Jugendliche nutzen das Angebot und trainieren in den Rathenower Vereinen. Die besten jungen Sportler zeichnete die Stadt Rathenow, gemeinsam mit dem Kreissportbund, am Donnerstagabend aus. Die Sportler wurden durch ihre Vereine vorgeschlagen.

Vom Badminton Club Rathenow wurden Florian Schwarzlose (11) und Emily Rick (15) samt Trainer André Meier geehrt. Erste Plätze und vordere Platzierungen in den Ranglisten ihrer Altersklassen verdeutlichen ihre Leistungen. Beim VfL Rathenow taten sich die Leichtathleten Frances Franek (12), Hannah Dambök (12) und Emily Quast (12) hervor. Mit Trainer Wilko Rafelt nahmen sie die Ehrungen entgegen. Tobias Kalisch (7), Carina Shirokov (8), Edél Edelberg (7) und Florian Beck (9) haben zahlreiche Siege, Pokale und Urkunden für den Rathenower Judo Club erkämpft. Sie wurden samt ihren Trainern Leonard Franke, Stephanie Kalisch, Angelo Schütze und Oliver Krüger geehrt. Vom Golf und Landclub Semlin wurde Kim Petzold (10) vorgeschlagen. Neben zahlreichen ersten und vorderen Platzierungen bei Bundesweiten Wettkämpfen, führt sie das German Junior Ranking in Berlin-Brandenburg und Ostdeutschland in ihrer Altersklasse an. Trainiert wird sie von Robert Stoye, Florian Zunker und Florian Schäfer. Im Wasser taten sich besonders Marie-Susan Köhler (12), Franz Weihs (14) und Ole Schenk (13) hervor. Sie erschwammen Siege und Medaillen für die SG Einheit und werden von Kerstin Jerichow,und Anrdea Weihs trainiert.

Auf dem Wasser waren für den Rathenower Wassersportverein Kanu 1922 Louise Schulz (10) und Pauline Gribba (12) erfolgreich 2017 unterwegs. Sie wurden zusammen mit den Trainern Kerstin Pollak, Marina Keiper und Elke Wegner geehrt. Vom Ruder Club Wiking sind Cecile Sommerfeld (11), Bennet Stimming (12), Florian Tantius (14) und Claudia Lindemann (14) samt den Trainern Bernd Niesecke, Olaf Wartenberg und Klaus Sommerfeld ausgezeichnet. Alle vier Ruderer taten sich in der Art heraus, dass sie sich für die Deutschen Meisterschaften der Kinder qualifizierten. Als Mannschaft wurde die B-Jugend des BSC Rathenow u.a. für ihren Staffelsieg in der Kreisklasse (2016/2017) ausgezeichnet. Die Jugendlichen Lars, Florian, Alexander, Dennis, Moritz, Sandro, Jonas, Lucas, Max, Paul, Yannik, Sidney-Willy, Tobias, Lucas Maurice, Tom, Tillmann, Julian, Max und Steven spielen nun schon in der A-Jugend. Sie werden von Stefan Heinrich, Dirk Szpitalny und René Groß trainiert.

„Die Sportler unserer Vereine sind aktive Werbeträger für unsere Stadt“, sagt Bürgermeister Ronald Seeger bei der Festveranstaltung. Er dankt den Sportler für das Geleistete, den Trainern für ihr ehrenamtlichen Engagement mit dem sie Kinder und Jugendliche für den Sport begeistern. Zudem dankt er auch den Eltern, die ihre Schützlinge wöchentlich zum Training und auch zu Wettkämpfen fahren, ihren Kindern den Sport näher gebracht haben und sie dafür begeistern. Die Stadt leiste dafür auch einen Anteil. Städtische Hallen können von Vereinen für das Training von Kinder und Jugendlichen kostenfrei genutzt werden. „Die Stadt erlässt den Vereinen rund 60.000 Euro jährlich. Bisher konnten wir Vereine mit Jugendabteilungen jährlich mit 12.000 Euro unterstützen. 2018 wird dies erhöht auf 17.000 Euro, weil unsere Vereine beachtliches leisten“, so Ronald Seeger. Er spricht dabei nicht nur auf Siege, Pokale und Erfolge an, sondern auch auf das Gemeinschaftliche; Fairness zu erfahren, sich zu bewegen und die soziale Integration.

 

Kommentar schreiben

comment

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Pflichtfelder sind markiert mit*

Weitere Nachrichten aus Rathenow

Rathenow

Im Gespräch

Im Gespräch: Am 1. Februar, 18.30 Uhr lädt die LINKE in das Restaurant „Zum Alten Hafen“ zu einer Gesprächsrunde zwischen Daniel Golze und Bodo Ramelow ein.Bodo Ramelow ist seit dem 5. Dezember 2014...

Rathenow

Für Kinder stark machen

Seit elf Jahren vergibt das KiJuPa den Rathenower Jugendförderpreis. Ausgezeichnet werden Menschen, Einrichtungen oder Organisationen, die sich besonders für die Entwicklung und Förderung von Kindern...

Premnitz

Zum Trainer ausbilden

Entsprechend des Aus-, Fort- und Weiterbildungsprogramms des Kreissportbundes Havelland werden gegenwärtig zwei Lehrgänge „Grundlagenausbildung Übungsleiter Breitensport/Trainer C“ vorbereitet.   Die...

Hohennauen

In Tourismus und Schule investieren

Nach Zahlungen von Umlagen an Kreis und Amt sowie für die Schüler bleibt nicht viel, konstatiert Bürgemeister Gottwald in Hohennauen gegenüber den Gemeindevertretern. Ein Fehlbetrag von rund 100.000...

Hohennauen

Erweiterung der Steganlage

Die Steganlage in Hohennauen könnte nun eine Erweiterung erfahren. „Ursprünglich war eine Erweiterung mit acht Elementen geplant, Sie als Gemeindevertreter, sagten vier reichen aus. Allerdings lagen...