Sinterklaas im Viertel

Sinterklaas im Viertel

Das Jan Bouman Haus in der Mittelstraße 8 ist ein Museum, das die Geschichte des Holländischen Viertels in Potsdam zeigt. Es ist ein besonderes Kleinod der Potsdamer Baukunst, das erste städtische, für Immigranten gebaute Siedlungshaus des 18. Jahrhunderts, das komplett für die Öffentlichkeit zugänglich ist. Das Museum wird betrieben vom „Förderverein zur Pflege Niederländischer Kultur in Potsdam e. V.“ Öffnungszeiten sind Montag bis Freitag von 13 bis 18 Uhr sowie Sonnabend/Sonntag/Feiertag von 11 bis 18 Uhr. Am 24. und 31. Dezember ist geschlossen. Foto: Lange/Archiv

Potsdam. Musik, Spektakel und kulinarische Spezialitäten für die ganze Familie werden Besucher beim Sinterklaas-Fest mitten in Potsdam erleben. In den Jahren 1732 bis 1742 ließ König Friedrich Wilhelm I. vier Karrees mit Backsteinhäusern errichten, um holländische Handwerker nach Potsdam zu locken.  Unter der Leitung des Baumeisters Jan Bouman entstand hier Europas größtes geschlossenes Stadtviertel im holländischen Stil außerhalb der Niederlande. Zur Adventszeit besucht der niederländische Nikolaus „Sinterklaas“  hier im Holländischen Viertel auch die Kinder von Potsdam.
Am Samstag, 8.12.2018 wird Sinterklaas mit seinem Gefolge gegen 13.30 Uhr im Potsdamer Hafen ankommen. Der Oberbürgermeister nimmt Sinterklaas im Namen aller Potsdamer in Empfang und Sinterklaas reitet durch die Stadt ins Holländische Viertel, gefolgt von einer Pferdekutsche mit den Ehrengästen.
Im Holländischen Viertel zieht der Duft von Matjes, Kniepertjes und Genever durch die Straßen, es wird gesungen und den alten Weisen an der originalen Drehorgel gelauscht. Holländische und ansässige Händler und Gastronomen kümmern sich um die kulinarische Versorgung. Weihnachtsgeschenke kann man hier gut finden: Schmuck aus kleinen Manufakturen der Region oder handgefertigte Produkte aus Holland, Töpferwaren aus dem Land Brandenburg, ausgezeichnete Spezialitäten wie Obstbrände und Whisky aus Werder oder hausgemachte Backmischungen für Brot oder Kekse. Sinterklaas nimmt sich viel Zeit, um mit den Kindern zu plaudern und vor seinem ersten Auftritt auf der Bühne am Sonntag besucht er die Kinderstation im Klinikum Ernst-von-Bergmann und überreicht kleine Geschenke.
Die Parkflächen in der Innenstadt sind begrenzt, der Veranstalter bittet darum, öffentliche Verkehrsmittel zu nutzen. Veranstalter ist der Förderverein zur Pflege niederländischer Kultur in Potsdam e.V. Das Sinterklaas-Fest wird durch die Landeshauptstadt und die Weiße Flotte unterstützt. (ps)

- Öffnungszeiten:
Sa 11-20 Uhr
So 11-19 Uhr

- Veranstaltungstage:
8. und 9. Dezember

- Eintritt frei

Kommentar schreiben

comment

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Pflichtfelder sind markiert mit*

Weitere Nachrichten aus Potsdam / Werder

Potsdam

Kunsttour durch die Innenstadt

Die Landeshauptstadt Potsdam lädt Interessierte zu geführten Kunsttouren mit der Potsdamer Künstlerin Christine Blümer zum Thema „Kunst im Stadtraum – DDR Kunst im Kontext“ ein. Die nächste Kunsttour...

Historische Notrufsäule restauriert
Werder/Havel

Historische Notrufsäule restauriert

Die historische Notrufsäule vor der Polizeidienststelle Werder / Havel ist restauriert worden. Am Montag, 3. Juni, wurde sie offiziell neu aufgestellt. Bürgermeisterin Manuela Saß bezeichnete das...

Potsdam

Fleißige Bienen

Abenteuer für die Familie: Bei der Ausstellung „Mein Schwarm: Die Biene“in der Potsdamer Biosphäre stehen die heimischen und tropischen Bestäuber-Insekten im Mittelpunkt des Rundgangs. Start ist im...

Keine Zeit für Langeweile
Potsdam

Keine Zeit für Langeweile

Knapp einen Monat vor Beginn der Sommerferien übergab die Beigeordnete für Bildung, Jugend, Kultur und Sport der Landeshauptstadt Potsdam, Noosha Aubel, den gedruckten Ferienpass an die Schülerinnen...

Potsdam

Mut zum Hut

Die Potsdamerinnen treffen sich am Mittwoch, 19. Juni, wieder mit ihren schicken Hüten zum Stadtspaziergang. Anmelden dazu kann man sich bei Schickes Altern in der Charlottenstraße 19 oder per...