Weniger Bauanträge

Potsdam. Die Bauaufsichtsbehörden im Land Brandenburg haben im ersten Quartal 2018 nach Angaben des Amtes für Statistik Berlin-Brandenburg insgesamt 2.133 Anträge für Bauvorhaben im Wohn- und Nichtwohnbau genehmigt, 8,6 Prozent weniger als im gleichen Zeitraum des Vorjahres. Von den geplanten 3.272 Wohnungen (–18,9 Prozent) werden insgesamt 2.986 neu gebaut (–19,3 Prozent), darunter 1.460 Wohnungen in Ein- und Zweifamilienhäusern (–7,7 Prozent) und 1.519 Wohnungen in Mehrfamilienhäusern (–28,0 Prozent). Im Berichtszeitraum wurden 151 Genehmigungen (Vorjahreszeitraum: 207) für den Neubau gewerblicher Bauten mit einer Nutzfläche von 144.800 m2 erteilt. (ela)

Kommentar schreiben

comment

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Pflichtfelder sind markiert mit*

Weitere Nachrichten aus Potsdam / Werder

Potsdam

Pfingstkonzert mit dem Pianisten Igor Levit

Ein Pfingstkonzert zum Thema „Gipfelstürmer“ findet Samstag, 19. Mai, ab 20 Uhr im Nikolaisaal statt. Es sind die Utopien, die Beethoven, Mahler und den Pianisten Igor Levit verbinden: Die Suche nach...

Potsdam

Unseriöse Rechnungen

Aktuell verschicken Betrüger für angeblich in Anspruch genommene, telefonische Erotik-Dienste Rechnungen an Brandenburger Verbraucher. Sie verwenden dafür Firmennamen wie BERIDA, EZONA, LML, RIBAX,...

Werder/Ortsteil Glindow

Schönstes Anwesen gesucht

In diesem Jahr ruft der Ortsbeirat Glindow und das Festkomitee des Kirsch- und Ziegelfestes wieder alle Bürgerinnen und Bürger Glindows auf, Ihr Grundstück und über „den Gartenzaun hinaus“ das...

Potsdam

Impulse für mehr Natur

Die Landeshauptstadt Potsdam ist eine von bundesweit fünfzehn Kommunen, die vom Bündnis „Kommunen für biologische Vielfalt“  für die Teilnahme am Labeling-Verfahren „StadtGrün naturnah“ ausgewählt...

Engagement für ein „Sorgenkind“
Beelitz

Engagement für ein „Sorgenkind“

An den ersten Tanz mit seiner Gerda kann sich Wilhelm Gedicke noch heute gut erinnern: Es war 1949 gewesen, im Großen Saal des Deutschen Hauses.  „Ich war ein bisschen frech, denn als das Lied „Kleine...