Rechtliche Schritte wegen Facebook-Seite

Potsdam. Die Landeshauptstadt Potsdam legt Wert auf die Feststellung, dass die Facebook-Seite „OB-Wahl Potsdam 2018“ nicht in Verantwortung der Stadt erscheint. Das auf der Facebook-Seite abgebildete Hoheitszeichen, das Wappen der Landeshauptstadt Potsdam, wird unerlaubter Weise verwendet und erweckt dadurch den Eindruck, dass die Landeshauptstadt die öffentlich zugängliche Seite verantwortet. Das sei aber nicht der Fall, heißt es. Die Verwaltung prüfe rechtliche Schritte gegen die Veröffentlichung. (ela)

Kommentar schreiben

comment

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Pflichtfelder sind markiert mit*

Weitere Nachrichten aus Potsdam / Werder

Werder/Havel

Eisenbahnstraße wieder frei

Die Bauarbeiten in der Eisenbahnstraße in Werder/Havel werden vorfristig bereits am Freitag, 19. Oktober, beendet sein. Der Verkehr wird ab Samstag wieder ungehindert fließen können. (ela)

Potsdam

Politischer Fontane

Das „Machen in Politik“, behauptete Fontane, sei nicht sein Fall. Zugleich durchdrang das Politische sein Leben, seine Schriften und seine Rezeption. Was ist zu halten vom politischen Fontane? Es...

Volleyballgruppe sucht Mitstreiter 50 plus
Potsdam

Volleyballgruppe sucht Mitstreiter 50 plus

Von „Ruhestand“ kann heute oft keine Rede mehr sein. Denn die Menschen werden nicht nur immer älter, sie sind auch länger aktiv. Oft stellen sich Senioren sogar noch einmal ganz neuen...

Teltow

Babysitter 50 plus

Es vergeht kaum ein Tag, an dem nicht per Telefon, E-Mail oder persönlich bei der Akademie 2. Lebenshälfte eine Anfrage von jungen Familien aus unserer Region eingeht mit der Botschaft: Babysitter...

U14-Wasserballer kämpfen um Finalteilnahme
Potsdam

U14-Wasserballer kämpfen um Finalteilnahme

Die U14-Wasserballer des OSC Potsdam stehen am Wochenende vor ihrer größten Bewährung in diesem Jahr. In der Zwischenrunde der Deutschen Meisterschaften werden die letzten beiden Tickets für das...