Unruhe in der Waldstadt

Anwohner wehren sich gegen Schulcampus

In der Waldstadt regt sich Unmut: Anrainern gefallen die Planungen der Stadt für ihre Nachbarschaft überhaupt nicht. Foto: sg

Potsdam. Die Waldstädter wehren sich: Planungen für einen Bildungscampus quasi vor ihrer Haustür, in einem geschützten Waldgebiet am Bahnhof Rehbrücke, gehen ihnen gehörig gegen den Strich. Bis zu 1.400 Kinder von der Kita bis zum Abitur sollen hier nach dem Willen der Stadt einmal unterrichtet werden, hinzu kommen zwei wettkampftaugliche Sportplätze, die außerhalb der Unterrichtszeiten auch von Vereinen genutzt werden sollen. Für die Waldstädter bedeutet das Lärm fast rund um die Uhr und vor allem zu Zeiten, zu denen sie entspannt auf dem Balkon sitzen und die Natur genießen wollen. Denn das Waldstück, das die Siedlung am Caputher Heuweg von der Wetzlarer Bahn trennt, ist seit Jahren geschützt. Dort geben sich Rehe, Wildschweine und Eichhörnchen ein Stelldichein und erfreuen diejenigen, die sich die Wohnungen an diesem besonderen Ort gezielt ausgesucht haben. Am Freitag hat die städtische Werkstatt für Beteiligung die Anwohner zu einem Rundgang durch das Waldgebiet eingeladen, um ihren Standpunkt genauer zu erfragen. Dabei zeichnete sich schnell ab, dass die meisten Teilnehmer vor allem Angst vor Lärmbelästigung und dauerhaftem Flutlicht von den Sportplätzen haben. Die Bäume, so erklärte ein junger Teilnehmer, schützen zudem vor allem in den Sommermonaten vor dem Lärm der zahlreichen Güterzüge, die die Bahnstrecke nutzen.
Viele Waldstädter leben hier schon seit der Entstehung der Siedlung Anfang der 1980er Jahre. Ihre Kinder sind längst erwachsen. Es ist aber weniger der Lärm der Kinder, den sie fürchten, als die Unruhe, die mit einem solchen Riesencampus einhergeht. Bei einer Infoveranstaltung am 12. April im Humboldt-Gymnasium will die Stadt weitergehende Planungen bekanntgeben. (sg)

Kommentar schreiben

comment

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Pflichtfelder sind markiert mit*

Weitere Nachrichten aus Potsdam / Werder

Verkehrsregelung am Stahnsdorfer Hof
Stahnsdorf

Verkehrsregelung am Stahnsdorfer Hof

Der Neubau der Landesstraße 77 sowie der Umbau der Kreisstraße 6960 - Bäkedamm/Potsdamer Allee - ziehen weitere Anpassungen am Knotenpunkt Stahnsdorfer Hof nach sich. Voraussichtlich ab dem 15. August...

Potsdam

Fragen der Bürger

Die nächste Einwohnerfragestunde der Potsdamer Stadtverordnetenversammlung findet am Mittwoch, 5. September, von 19 bis 20 Uhr statt. Interessierte Bürger werden gebeten, ihre Fragen bis spätestens...

Werder/Havel

Verkehrsbehinderungen in der Stadt

Die Sanierung des Trinkwassernetzes im Bereich des Plantagenplatzes in Werder/Havel geht planmäßig voran. Mit dem Ende der Ferien wird der erste Bauabschnitt abgeschlossen sein. Im zweiten...

Müll sorgt für Ärger
Potsdam

Müll sorgt für Ärger

Die Potsdamer Freundschaftsinsel ist ein  beliebtes Ausflugsziel. Doch die Freundschaftsinsel ist in diesem Sommer besonders von Vermüllung und Vandalismus betroffen, heißt es aus der Stadtverwaltung....

Werder/Havel

„Abnormität“ auf der Spur

Eine Führung durch die Heilig-Geist-Kirche findet Sonntag, 12. August, statt. Stadtführerin Jutta Enke startet um 15 Uhr. Interessierte Teilnehmer treffen sich vor der Heilig-Geist-Kirche auf der...