Mobbing im Netz

Mädchen häufiger betroffen als Jungs

Potsdam. Jugendliche gaben erstmals bei einer Befragung des Brandenburger Gesundheitsministeriums an, ob sie schon einmal Opfer von Cybermobbing waren oder sich daran beteiligt haben. Deutlich mehr Mädchen (zehn Prozent) als Jungen (vier Prozent) sagen von sich, dass sie bereits Opfer von Cyber-Mobbing geworden sind. Sieben Prozent der Mädchen und neun Prozent der Jungen räumen ein, selbst schon Täter gewesen zu sein.
Die Ergebnisse der Befragung werden in den Arbeitskreisen der Landessuchtkonferenz diskutiert und sind die Grundlage für weitere Aufklärung. Die Ergebnisse sind unter www.masgf.brandenburg.de einsehbar.  (ps)

Kommentar schreiben

comment

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Pflichtfelder sind markiert mit*

Weitere Nachrichten aus Potsdam / Werder

Potsdam

Fahrraddieb auf frischer Tat gestellt

Am frühen Mittwochmorgen konnten Polizeibeamte der Inspektion Potsdam am Bahnhof Sanssouci einen Fahrraddieb auf frischer Tat stellen. Die Beamten beobachteten den 32-jährigen Potsdamer wie...

Potsdam

Drachen am Himmel

Zum Herbstanfang verzaubern internationale Drachenteams am 23. und 24. September mit ihren sensationellen Riesendrachen den Himmel. Bereits zum 29. Mal wird das Internationale Drachenfest in der...

Potsdam

Einweihung des Serrano-Platzes

Am Wochenende trifft sich die Nachbarschaft in Potsdam-West noch zwei mal in diesem Jahr draußen auf der Straße und im Nachbarschaftsgarten. Am Sonnabend, 23. September, wird ab 16 Uhr der...

Potsdam

Was geschieht mit unseren Daten?

Vom 23. bis 30. September geht es in der Themenwoche „Alles online oder was?“  im Bildungsforum Potsdam in Potsdam, Am Kanal 47, um die Frage, was mit unseren Daten geschieht. Vorträge, Seminare und...

Potsdam

Grünanlage im Staudenhof verschwindet

Der Sanierungsträger Potsdam wird in dieser und in der kommenden Woche weitere vorbereitende Baumaßnahmen am und um das Fachhochschulgebäude starten. Für den barrierefreien Zugang zum Staudenhof...