Potsdam Royals bleiben weiter unbezwungen

Neuzugang Jacob Trucker (Nummer 1) hatte mit drei Touchdowns einen glänzenden Einstand bei den Potsdam Royals. Foto: Gerhard Pohl

Potsdam. Der Siegeszug der Potsdam Royals setzt sich weiter in der GFL2 fort. Im Heimspiel gegen die Essen Cardinals feierten sie vor 1400 Zuschauern im Sportpark Luftschiffhafen, mit 82:14 (54:7) ihren bisher höchsten Ligaerfolg. Damit bleiben sie weiter verlustpunktfrei Tabellenführer der Nordstaffel. Dabei mussten die Gastgeber auf ihren angestammten Quarterback Zach Shaw verzichten, der sich im Auswärtsvergleich in Paderborn das Schlüsselbein gebrochen hatte. Kurzfristig gelang es den Königlichen, mit Jacob Tucker einen Ersatz für die ‚Lenkerposition‘ zu finden. Der 24-Jährige Neuzugang führte sich glänzend ein, ja man hatte den Eindruck, der agiert schon in der gesamten Saison im Team. Bereits nach 40 Sekunden gelang ihm sein erster Touchdown. Der wendige und für den Gegner kaum zu berechnende Tucker, fügte gleich noch zwei Weitere hinzu.
Cheftrainer Michael Vogt hatte vor dem Meisterschaftsvergleich versprochen, „wir wollen dem Publikum eine Show vor der Sommerpause zeigen“ und das ist der Mannschaft bestens gelungen. „Da hat jeder Akteur seinen Beitrag heute geleistet“, fügte er hinzu.
Schon zur Halbzeit führte Potsdam mehr als deutlich 54:7. Dass die Royals mit einer solchen Dominanz gegen Essen auftreten würden, damit hat kaum einer im Vorfeld des Spieles gerechnet. Die individuelle Klasse, ein souveränes Agieren der Offense, welche jede sich gebotene Chance zum Punkten nutzte sowie konsequent zupackende Defense, waren die Grundlage für diesen klaren 82:14 Erfolg. Die Zuschauer bekamen durchweg attraktives American Football geboten.
Jetzt folgen im Juli drei Auswärtsspiele gegen Bonn, Essen und den Tabellenzweiten Düsseldorf. „Wollen wir in der Tabelle ganz oben bleiben und in Richtung Relegation zur I. Bundesliga blicken, müssen wir diese vor uns stehende Mammutaufgabe mit Bravour lösen“, blickte der Cheftrainer auf die nächsten Wochen voraus.
Das nächste Heimspiel findet am 5. August statt. An diesem Tag sind die Langenfeld Longhorns im Luftschiffhafen zu Gast. (gp)

Kommentar schreiben

comment

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Pflichtfelder sind markiert mit*

Weitere Nachrichten aus Potsdam / Werder

Potsdam

Bewegungsplatz auf dem Kiewitt fertiggestellt

Der Bewegungsplatz für Jung und Alt hinter dem Wohngebäude Auf dem Kiewitt 35 kann nach der Angebotserweiterung wieder vollständig genutzt werden. Herbert Claes, Leiter des Bereichs Grünflächen, gab...

Kleinmachnow

Krawall und Satire

Der Satiriker Martin Sonneborn tritt Samstag, den 24.Juni mit seinem Programm "Krawall und Satire" auf. Gäste können ab 20 Uhr in den Räumen der Neuen Kammerspiele, Karl-Marx-Straße 18 dabei sein....

Die Kirschen sind reif
Glindow

Die Kirschen sind reif

Die neue Glindower Kirschkönigin heißt Isabel Kaufmann. Sie wird beim Kirsch- und Ziegelfest am 1. Juli in Glindow feierlich inthronisiert, bei dem der Ort zugleich seinen 700. Geburtstag feiert....

Potsdam

„Tag der offenen Tür“ im brandenburgischen Landtag

Der Landtag lädt am Sonnabend, 1. Juli, Brandenburger zu einem „Tag der offenen Tür“ ins Parlamentsgebäude in Potsdam, Alter Markt 1, ein. Zwischen 10 und 18 Uhr besteht die Möglichkeit, das...

Potsdam

Zum Tod von Heinz Rieger

Mit tiefer Trauer hat Potsdams Oberbürgermeister Jann Jakobs auf den Tod des Potsdamer Leichtathletiktrainers Heinz Rieger reagiert. "Er war mit seiner Einstellung zum Leben ein Vorbild für viele, hat...