Sonnabend: Open-Air-Festival in der Waldstadt

Potsdam. Der Jugendklub Hanns Eisler in der Waldstadt II feiert am Sonnabend sein 35-Jähriges Bestehen. "Mehrere Generationen kennen den Jugendclub und haben tolle Erinnerungen an die Zeit", so Mike Schubert. Der Jugendklub wurde 1982 eröffnet, seit 1999 wird er vom Breitband e. V. unter Leitung von Jürgen Knape betrieben.
"Hier wird eine sehr gute Arbeit geleistet. Der Club ist eine wichtige, konstante Anlaufstelle für Jugendliche in der Waldstadt. Die Jugendlichen haben abwechslungsreiche Möglichkeiten, sich im Club zu beschäftigen. Und die Konzerte sind fast legendär", so Mike Schubert. Zu DDR-Zeiten sind hier beispielsweise die Herzbuben - sie hießen später "Die Prinzen" aufgetreten, auch "The Clocks" waren oft Gäste im HEK, dem Hanns-Eisler-Klub.
Das erste gemeinsame Volksfest der beiden Jugendklubs Hanns Eisler und Otto Nagel in der Waldstadt wurde 1987 von Jugendlichen organisiert. Mehr als 30 ehrenamtliche Helfer haben damals regelmäßig im Klub gearbeitet. Anfangs klassische Kulturhäuser, sind die beiden Klubs nach 1990 als soziale Einrichtungen weitergeführt worden. Der Jugendklub Hanns Eisler blieb Jugendklub, der Jugendklub Otto Nagel wurde konzeptionell in einen Kinderclub umgewandelt. Auch sein 35-jähriges Bestehen wird diesen Sommer gefeiert.
Am Samstag startet um 14 Uhr das "ART-i-SHOCK TherapieFestival". Sechs Bands werden auf der Open-Air-Bühne erwartet. "ART-i-SHOCK" ist eine Konzertreihe des Klubs, die in den 1980er Jahren begann und bis heute gepflegt wird. Bereits um 13 Uhr stehen Kinder aus der Ostukraine im Rahmen der Aktion "Musik rettet" auf der Bühne. Der Eintritt ist frei. Die Straße Zum Teufelssee ist dafür zwischen Saarmunder Straße und Liefelds Grund gesperrt. (ps)

Kommentar schreiben

comment

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Pflichtfelder sind markiert mit*

Weitere Nachrichten aus Potsdam / Werder

Potsdam

Fördermittel für Potsdamer Unternehmen

Die Wirtschaftsförderung unterstützt mit der Messe- und Vermarktungsförderung kleine Unternehmen und Kleinstunternehmen aus Potsdam. Beide Förderprogramme wurden Anfang des Jahres durch die...

Potsdam

Herbstputz auf dem Pfingstberg

Mitglieder des Fördervereins Pfingstberg nehmen am kommenden Samstag, 18. November,  von 9 bis 12 Uhr Reinigungs- und Gartengeräte sowie Werkzeug in die Hände und verabschieden das Schloss Belvedere,...

Potsdam

Berufswahl mit oder ohne Mutti

Wenn es um die berufliche Zukunft junger Menschen geht, klaffen Wunsch und Wirklichkeit manchmal weit auseinander. Viele Eltern versuchen daher, bei der Berufswahl ihrer Sprösslinge beratend zur...

Messenger statt Telefongespräche
Potsdam

Messenger statt Telefongespräche

Telefonieren ist bei jungen Deutschen out. Stattdessen kommunizieren Kinder und Jugendliche lieber per Messenger oder SMS. 77 Prozent der jungen Generation halten so den Kontakt zu Freunden. Besonders...

„Rote Infobox“ zeigt Entwürfe für das Fachhochschulareal
Potsdam

„Rote Infobox“ zeigt Entwürfe für das Fachhochschulareal

Auf dem Alten Markt wurde am Mittwoch die „Rote Infobox“ eröffnet. Zu sehen sind 37 Entwürfe zur Gestaltung und Nutzung der südlichen beiden Blöcke auf dem Fachhochschulareal. Neben Genossenschaften...