Bewegungsmangel durch Smartphones

Zahl der Adipositas-Erkrankten steigt deutlich an

Der Bewegungsmangel bei Jugendlichen hat auch durch die intensive Smartphone-Nutzung zugenommen. Die Zahl der Adipositas-Erkrankten steigt an. Foto: KKH

Havelland. Laut Studien bringen tausende Deutsche zu viel auf die Waage. Eine aktuelle Datenerhebung der KKH Kaufmännische Krankenkasse zeigt, dass Übergewicht bereits im Kindesalter zum Problem wird. 12.000 KKH-Versicherte bis 18 Jahre erhielten 2016 die Diagnose Adipositas – rund zwölf Prozent mehr als noch 2006. Bei den Sechs- bis Zehnjährigen verzeichnet die KKH sogar einen Anstieg um rund 20 Prozent. „Der Grund dafür ist nicht nur falsche Ernährung, sondern auch Bewegungsmangel, wie eine KKH-Umfrage deutlich macht“, sagt Astrid Hopfengart vom Serviceteam in Potsdam. Im Zuge des Gesundheitsreports „Kinder und Smartphones – Wer hat wen im Griff?“ wurden 1005 Eltern von Sechs- bis 18-Jährigen befragt: Mehr als die Hälfte sieht Bewegungsmangel als das größte Risiko, wenn ihr Kind zu lange vor dem Fernseher sitzt oder via Smartphone, Tablet und Co. chattet, spielt und Beiträge postet. Bei den über 45-jährigen Eltern befürchten das sogar rund drei von fünf Befragten. Die Nutzungsdauer und damit auch die Gefahr von Bewegungsmangel steigt laut Umfrage mit zunehmendem Alter: Unter den 15- bis 18-Jährigen kommuniziert fast jeder vierte Jugendliche täglich mehr als drei Stunden über soziale Netzwerke, Messenger und ähnliche Angebote. „Da bleibt neben dem ‚Immer-Online-Sein und Schule nicht mehr viel Zeit für Sport und ähnliche Aktivitäten“, sagt Astrid Hopfengart. Was sagen Sie zur aktuellen Entwicklung? Was könnte getan werden, um die Mobilität von Kindern und Jugendlichen zu verbessern? Schreiben Sie uns ihre ausführliche Meinung zum Thema per E-Mail an nauen@preussenspiegel-online.de (ps)

Kommentar schreiben

comment

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Pflichtfelder sind markiert mit*

Weitere Nachrichten aus Nauen / Falkensee

Mädchen in Uniform
Falkensee

Mädchen in Uniform

Die Premiere des Theaterstücks "Mädchen in Uniform" findet Mittwoch, den 6. Juni statt. Zuschauer können ab 18 Uhr im Haus am Anger, Falkenhagener Straße 16 dabei sein. Mitglieder der Theatergruppe...

Havelland

Ärztezahl um 12 Prozent gestiegen

Die Zahl der ambulant tätigen Ärzte in Brandenburg ist von 2010 bis Ende 2017 um 11,7 Prozent gestiegen. Zum 31.12.2017 waren insgesamt 3.811 Vertragsärzte im Land tätig. Auch die Zahl der...

Havelland

Weniger fertig gestellte Wohnungen

10.914 Wohnungen wurden 2017 nach Meldungen der Bauaufsichtsbehörden im Land Brandenburg fertiggestellt. Wie das Amt für Statistik Berlin-Brandenburg mitteilt, sind das 3,1 Prozent weniger als 2016....

Havelland

Höheres Volkseinkommen

Das Volkseinkommen stieg 2016 in Brandenburg um 3,2 Prozent, teilt das Amt für Statistik Berlin-Brandenburg mit. Bundesweit lag es ebenfalls um 3,2 Prozent über dem des Vorjahres. Die aktuellen...

Falkensee

Geschichte der Gärten

Die Ausstellung "Geschichte der Gärten in Falkensee-eine Ausstellung zum gesellschaftlich-kulturellen Wandel des Hausgartens" wird Freitag, den 25. Mai eröffnet. Gäste können ab 19 Uhr im Museum und...