Polizeiinspektion Havelland mit neuem Hauptsitz

Polizeiinspektion Havelland mit neuem Hauptsitz

Der neue Hauptsitz der Polizeiinspektion Havelland kostete zehn Millionen Euro und soll den Beamten modernste Arbeitsbedingungen garantieren. Foto: Ulrike Rehberg, BLB

Fertigstellung des 10-Millionen Euro-Objekts gefeiert

Falkensee. Die Polizeiinspektion Havelland hat einen neuen Hauptsitz. 10 Millionen Euro kostete die Fertigstellung des Objekts in der Finkenkruger Straße 73. Für das Objekt wurden laut einer Pressemitteilung des Innenministeriums "moderne Arbeitsbedingungen und die baulichen Voraussetzungen für eine zeitgemäße und ökonomische Verwaltungsstruktur mit Platz für aktuell 107 Bedienstete geschaffen." Separat entstand eine rund 330 Quadratmeter große Raumschießanlage. Eine automatische Bildwandanlage, ein Videoprojektionssystem, eine digitale Schützenaufzeichnung sowie eine Lichteffekt- und Beschallungsanlage sollen gewährleisten, dass die havelländischen Polizeibediensteten zukünftig modern und effizient trainieren können. Auf einem Festakt mit Ministerpräsident Dietmar Woidke, Finanzminister Christian Görke und Innenminister Karl-Heinz Schröter wurde die Schlüsselübergabe für den Neubau gefeiert. Ministerpräsident Dietmar Woidke sagte: „Die Innere Sicherheit hat für die Landesregierung einen sehr hohen Stellenwert. Zu einer modernen Heimat für alle gehört auch eine leistungsfähige Polizei auf dem neuesten Stand. Der Neubau der Inspektion Havelland ist dafür ein hervorragendes Beispiel. In den vergangenen Jahren hat das Land bereits viel unternommen, damit sich unsere Bürgerinnen und Bürger jederzeit sicher fühlen können und auch sicher sind. Dass die Brandenburger Polizei schnell und konsequent, aber auch besonnen handeln kann, hat auch der Einsatz um das DHL-Paket am vergangenen Freitag in Potsdam gezeigt. Mein Dank gilt allen Polizistinnen und Polizisten, die sich täglich für die Sicherheit der Bevölkerung engagieren.“ Finanzminister Christian Görke ergänzte: „Nach gut zweieinhalbjähriger Bauzeit wurde das moderne Polizeigebäude im vorigen Monat fertiggestellt. Insgesamt hat das Land 10 Millionen Euro in dieses Bauvorhaben investiert. Ich bin davon überzeugt, dass sich diese Mittel doppelt lohnen werden. Zum einen für die Polizistinnen und Polizisten, die nunmehr über moderne und funktionelle Arbeitsplätze verfügen. Und zum anderen für die Bürgerinnen und Bürger, die jetzt Ansprechpartner an einem zentralen Polizeistandort haben. Ihren Dienst tun hier künftig 107 Beamte, darunter die Polizisten der Wach- und Wechseldienste, Streifenbeamte, Revierpolizisten, Kriminalbeamte und Hundeführer. Allen wünsche ich für ihren verantwortungsvollen Dienst hier im neuen Domizil viel Erfolg und alles Gute.“ Darüber hinaus sagte Innenminister Karl-Heinz Schröter: „Falkensee hat sich in den letzten zwei Jahrzehnten bemerkenswert entwickelt. Die Stadt ist damit ein herausragendes Beispiel für die Wachstumsprozesse im engen Verflechtungsraum zum benachbarten Berlin. Entsprechend gewachsen sind auch die Erwartungen in dieser Region. Das neue Dienstgebäude wird diesen Erwartungen gerecht. ch danke der Stadt ausdrücklich für die tatkräftige Unterstützung, dem Land dieses Baugrundstück, auf dem wir heute stehen, als Ersatzstandort für den Neubau der Polizeiinspektion zu überlassen. Die Landespolizei findet hier sehr gute Voraussetzungen für ihre Arbeit in der Region Havelland; die Arbeitsplätze und die hier untergebrachte Raumschießanlage für das polizeiliche Training sind auf neuestem technischem Stand.“ (ps/man) 
Die Polizeiinspektion Havelland umfasst eine Fläche von rund 1700 Quadratkilometern mit mehr als 150.000 Einwohnern. Sie gliedert sich in die Polizeireviere Falkensee, Nauen und Rathenow. Im vergangenen Jahr wurden die Beamtinnen und Beamten im Gebiet der Polizeiinspektion Havelland zu rund 17.000 Einsätzen gerufen. Damit wurden durchschnittlich jeden Tag 39 Straftaten erfasst und 11 Verkehrsunfälle aufgenommen.

Kommentar schreiben

comment

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Pflichtfelder sind markiert mit*

Weitere Nachrichten aus Nauen / Falkensee

Nauen

Mit 1,86 Pomille unterwegs

Ein 25-jähriger Radfahrer wurde in der Nacht zum Sonntag mit 1,86 Promille in der Berliner Straße in Nauen erwischt. Er musste eine Blutprobe über sich ergehen und sein Fahrrad stehen lassen. Da der...

Nauen

Schlag mit dem Gummiknüppel

 Zwei LKW-Fahrer gerieten auf dem Gelände des Postverteilerzentrums in Börnicke in Streit um einen Stellplatz auf dem Gelände. Nach einem Wortgefecht holte wohl einer der beiden einen Gummiknüppel...

Partnerschule von Alba Berlin
Nauen

Partnerschule von Alba Berlin

Der Leonardo da Vinci Campus ist ab sofort offizielle Partnerschule der Basketballer von Alba Berlin. Die Schülerinnen und Schüler der 4. bis 10. Klasse trainieren einmal wöchentlich auf hohem Niveau...

Nauen

Neues Rufbus-Angebot

Die Stadt Nauen sucht nach einem günstigeren Rufbus-Fahrtenangebot. In einer Pressemitteilung heißt es dazu: „Mit dem Rufbus hat die Stadt Nauen gemeinsam mit dem Landkreis Havelland und Havelbus vor...

Havelland

Weniger Verurteilte

Im Land Brandenburg gab es im Jahr 2016 17.701 Verurteilungen. Gegenüber 2015 ist das ein Rückgang um 6,6 Prozent. Der Frauenanteil lag bei 17,5 Prozent. 16.887 (95,4 Prozent) Straftäter wurden nach...