FHB mit Bestnote

Hochschule mit familiären Flair

Brandenburg. Immer mehr Menschen nutzen die Möglichkeit, ohne Abitur zu studieren. Berechnungen des CHE Centrum für Hochschulentwicklung zeigen, dass die Fachhochschule Brandenburg (FHB) zu den 48 beliebtesten Hochschulen Deutschlands gehört. Pro Bundesland identifizierte das CHE jeweils die drei Hochschulen, die am stärksten von Studierenden ohne Abitur nachgefragt wurden.
 „Jedes Jahr nehmen 50 bis 70 Studierende ohne schulische Hochschulzugangsberechtigung ihr Studium bei uns auf“, so FHB-Präsidentin Professor Burghilde Wieneke-Toutaoui. „Dabei legen wir großen Wert auf die Beratung der Studieninteressierten, vor allem im Vorfeld der Studienaufnahme. Außerdem steht die FH Brandenburg für ein familiäres Miteinander und eine sehr persönliche Betreuung der Studierenden. Dies und die gute Vernetzung mit der regionalen Wirtschaft macht die FHB attraktiv für Studierende mit und ohne Abitur.“
 Studenten ohne Abitur sind an der FHB ebenso erfolgreich wie Studierende mit schulischer Hochschulzugangsberechtigung.Voraussetzung für ein Studium ohne Abitur ist beispielsweise eine geeignete Berufsausbildung und eine mindestens zweijährige Berufserfahrung.  Auch eine bestandene Meisterprüfung berechtigt zu einem Studium.  Einschreibungen sind ab  1. Juni möglich.
 Das Zentrum für Durchlässigkeit und Diversität berät Studieninteressierte ohne Abitur oder Fachabitur täglich von 9 – 11  und 12 – 15 Uhr, Telefon: 03381/ 355 294 oder per Mail: zdd@fh-brandenburg.de

Kommentar schreiben

comment

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Pflichtfelder sind markiert mit*

Weitere Nachrichten aus Brandenburg

Brandenburg ist Sportstadt
Brandenburg

Brandenburg ist Sportstadt

 „Mit 10.700 Sportlern in fast 88 Vereinen und 51 Sportarten hat der Sport in Brandenburg an Havel einen hohen Stellenwert. Das sieht man auch an den zahlreichen sportlichen Höhepunkten des kommenden...

Wobra investierte 3,5 Mio. Euro
Brandenburg

Wobra investierte 3,5 Mio. Euro

Derzeit realisiert die stadteigene Wohnungsbaugesellschaft Wobra mit dem 5 Mio. Euro teuren Kita-Neubau (70 Kita- und 130 Hortplätze) in der Bauhofstraße, die im September in Betrieb genommen werden...

Bewahrer der Zeitgeschichte
Brandenburg

Bewahrer der Zeitgeschichte

Unter dem Motto „Reichtümer der Vergangenheit“ laden das Domstiftsarchiv gemeinsam mit dem Stadtarchiv am Samstag, den  3. März, zum deutschlandweiten „Tag der Archive“ in die Aula der Ritterakademie,...

Brandenburg

Ohne Fahrschein?

Bürgermeister Steffen Scheller  sieht bundesweite Überlegungen, Bussen und Straßenbahnen kostenlos zu machen, um die Umwelt zu entlasten, als nicht zielführend. Studien zeigten, dass nur wenige...

Gütesiegel „Kinderschutz“
Deetz

Gütesiegel „Kinderschutz“

Kinder sind das wichtigste Fundament für die Zukunft - und das will der FC Deetz auch jederzeit nach außen symbolisieren. Am vergangenen Wochenende bekam der FC Deetz als vierter Verein im Landkreis...