Ein BT, das in die Stadt hinein wirkt

Ausblick aufs neue Theaterprogramm: viele Kulturgenüsse im Angebot

Brandenburg. „In der kommenden Saison will das Theater noch stärker als bisher in die Stadt hineinwirken“ vermutet Ministerpräsident Dietmar Woidke und Ministerin Münch erkennt „spannende Ausblicke in die Zukunft“. Ein Blick ins Jahresheft verrät, dass die Brandenburger Bühne in der 200. Saison ohne die verbliebenen langjährigen und beliebten Schauspieler und ohne Künstlerischen Leiter auskommen muss.
Ein Kompetenzteam um Orchesterleitung und Betriebsbüro verantwortet das aktuelle Programm. Im Mittelpunkt stehen verstärkt die musikalischen Angebote, beginnend mit dem ersten Sinfoniekonzert am 22. und 23. September unter der Leitung von Dr. Gülke.Der Chefdirigent tritt bei weiteren fünf sinfonischen Programmen sowie Sonderkonzerten vor seine Symphoniker. Genuss für Auge und Ohr garantieren hochkarätige Solisten wie Karolina Gumos (Mezzosopran), Lauma Skride (Klavier) und der 1. Solocellist des Orchester der Deutschen Oper Berlin Arthur Hornig, der bereits mit dem Kwartet Polski in der Stadt gastierte. Vom Rundfunk-Sinfonie-Orchester Berlin kommen die Cellistin Konstanze von Gutzeit und Dàniel Ember (Horn).  Die junge Konzertmeisterin und Preisträgerin des ARD-Musikwettbewerbs 2017 Sarah Christian ( Deutsche Kammer-Philharmonie Bremen)  ist im Januar-Konzert zu erleben.
Ein Wiedersehen gibt es mit dem Dirigenten Philipp Pointner (Weihnachtskonzert). Wolfgang Rögner, Chef des Leipziger Sinfonieorchesters, und langjähriger GMD der Oper Erfurt, dirigiert und moderiert das Neujahrskonzert. In gleicher Doppelfunktion können die Brandenburger im März den Musikalischen Leiter der Staatsoperette Dresden, Andreas Schüller, erleben.
Schauspiel-Gastspiele des Berliner Kriminaltheaters (Die Mausefalle, Der Seelenbrecher ), des Schlossparktheaters (Honig im Kopf-mit Achim Wolff , Öffentliches Eigentum-mit Rainer Hunold) und der Neuen Bühne Senftenberg (Hase Hase- Regie Johanna Schall) werden hoch in der Publikumsgunst stehen.
Wer sich für Bürokraten als echte Entertainer, Kultfrisöre, Nachtschwärmer oder Dorfdeppen interessiert, wird unter den Angeboten Kabarett/Kleinkunst reichlich bedient. Andrea Meissner, Bernd Stelter, Rüdiger Hoffmann, Gretel Schulze, Florian Schroeder und Kollegen bitten ihr Publikum monatlich zu privaten und politischen Lach-und Sachgeschichten.
Rund die Hälfte der Termine richten sich an Jugendliche, Schüler und Kleinkinder. Das Staatstheater Cottbus kommt mit Musical-Produktionen und mit einer der der witzigsten und intelligentesten Offenbach- Operetten: Ritter Blaubart. Die Aufführung verspricht mit erstaunlichen Parallelen zu Walter Felsensteins Berliner Kult-Inszenierung beste Unterhaltung.
Zwei Empfehlungen für die nächsten Wochen? Bitteschön: Neil Simons Schauspiel „Ein seltsames Paar“ und die „Piaf-Chansons“ mit Katharine Mehrling und den Symphonikern (La Vie en rose).

Kommentar schreiben

comment

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Pflichtfelder sind markiert mit*

Weitere Nachrichten aus Brandenburg

Brandenburg

Viele vergebene Chancen

Der Gastgeber - der Oranienburger FC - wollte den FC Stahl sofort unter Druck setzen und somit die Gästeelf zu Fehlern zwingen. Dies gelang ihnen mit dem 1:0 schon in der 8. Minute durch Djoumesse...

Die Seebären von der Havelkant
Brandenburg

Die Seebären von der Havelkant

Seit nunmehr 47 Jahren gibt es ihn bereits, den unter der Leitung von Rolf Schulze bestehenden Brandenburger Shantychor. Die 28 singenden Seebären von der Havelkant sind bei Festivitäten jeglicher Art...

Protest gegen Beton-Pläne
Brandenburg

Protest gegen Beton-Pläne

Gegen den Verkauf des mehrheitlich vom städtischen Hauptausschuss beschlossenen kleinen Parks am Eingang zum Wohlfahrtsforum alias der ehemaligen Poliklinik demonstrierten mehrere Brandenburger auf...

Brandenburg

Ausbildungstag

Mittwoch, 27. September zwischen 8 und 15.30 Uhr haben Schüler Gelegenheit, die Ausbildungswerkstatt der ZF Getriebe Brandenburg GmbH zu erkunden. Dabei beantworten Ausbilder, Personalverantwortliche...

Jacke wie Hose
Brandenburg

Jacke wie Hose

Das Stück des Brandenburger Autors, Regisseurs und Schauspielers Manfred Karge, behandelt den historischen Fall von Ella Gericke, die in der Wirtschaftskrise der Weimarer Republik ihren Mann Max...