Ziesars Umgehungsstraßen fast fertig

Ziesars Umgehungsstraßen fast fertig

Die Bahnhofstraße soll 2018/19 saniert werden

Für 2018 sind Sanierungen in Schule, Schulstraße und Bahnhofstraße geplant

Die B 107 steht vor der Fertigstellung

Ziesar. Ein Jahr mit Stau- und Baustress geht für die Ziesaraner zu Ende. Die B107 wurde streckenweise gesperrt und grunderneuert - in diesen Tagen wurde die Strecke freigegeben. „Die Restarbeiten laufen, wir freuen uns das die nervenaufreibende Zeit vorbei ist“, sagt Bürgermeister Dieter Sehm. Die Stadt selbst sanierte die Straße am Frauentor - und im gleichen Zuge die benachbarte marode Kitascheune, die als Wirtschaftsgebäude genutzt wird: u.a. erneuert wurden hier Dach, Gebälk, Fassade, Türen und  Tore. Im Januar sei eine Einweihungsparty mit Glühwein geplant, verspricht der Bürgermeister.
Für 2018 geplant sei die Sanierung der Schulstraße bis grünen Wallgraben, so Sehm. Neu: die Schule ist ins Sanierungsgebiet mit eingegliedert worden, was für denkmalgerechte Baumaßnahmen zusätzliche Fördermittel bescheren könnte. In der Schule gebe  es trotz Sanierungen in der Vergangenheit noch viel zu tun, betont Sehm. U.a. seien Dach und Fenster sanierungsbedürftig und es sei eine energetische Dämmung nötig. Derzeit geprüft wird auch ob in zwei Bauabschnitten 2018/19 die Bahnhofstraße saniert wird. Da sie sich nicht im Sanierungsgebiet befindet, müssen andere Fördertöpfe für sie gefunden werden. Fakt ist aber : die Anwohner müssen sich an den Kosten beteiligen. Die Beitragssatzung wurde dafür zugunsten der Bürger geändert.  So sind jetzt je Quadratmeter Grundstücksgröße nur noch etwa 6 bis 6,50 € je Quadratmeter fällig statt bisher 17 €. Es bekomme jeder Bürger ein Schreiben wo die für ihn zu erwarteten Kosten aufgeschlüsselt sind, verspricht der Bürgermeister. Zudem sollen die Bewohner der Bahnhofstraße und angrenzenden Weinberg mitentscheiden können ob die Straße überhaupt saniert wird. „Entscheidet sich eine große Mehrheit gegen den Ausbau, dann verschieben wird das Vorhaben“, kündigt Dieter Sehm an. Er geht jedoch davon aus, dass die meisten Anwohner für den Straßenausbau sind, weil sich die Bahnhofstraße in einem katastrophalen Zustand befinde.  Vermutlich wird die Straße asphaltiert um eine Abgrenzung zu den gepflasterten historischen Straßen in Ziesars Mitte zu bekommen. Zudem sind neue Beleuchtung, neue Kanalisation und Gehwege geplant. Vermutlich werden auch weitere Bäume in der Straße angepflanzt. In der Diskussion sind auch Parkbuchten. Bevor Baustart ist - frühestens im Frühjahr - werde es aber nochmal eine  Bürgerversammlung geben, verspricht der Bürgermeister.