Wechselbad der Gefühle

Wechselbad der Gefühle

Über 7800 Briefwähler machten in Falkensee von ihrem Briefwahlrecht Gebrauch. Die Wahlbeteiligung im Wahlkreis 58 (Oberhavel und Havelland II) erhöhte sich im Vergleich zur Bundestagswahl 2013 auf 76,1 Prozent (+4,7 Prozent). Foto: Stadt Falkensee

Die CDU wird im Wahlkreis 58 stärkste Fraktion, AfD und FDP legen zu

Havelland. Die Endergebnisse der Bundestagswahl im Wahlkreis 58 (Oberhavel und Havelland II) stehen fest. Uwe Feiler von der CDU erreichte bei den Erststimmen 29,9 Prozent, Dr. Benjamin Grimm von der SPD 22,7 Prozent, Christian Schmidt (AFD) 18,0 Prozent. Harald Petzold von der Linkspartei holte 14,7 Prozent der Wählerstimmen. Petra Budke von den Grünen sicherte sich 5,3 Prozent der Stimmen, Dr. Volkmar Richter (FDP) 5,2 Prozent. Bei den Zweitstimmen holten die Christdemokraten 28,5 Prozent, die AFD 18,6 Prozent, die SPD 18,5 Prozent, die Linkspartei 14,3 Prozent, FDP 7,6 Prozent, Grüne 6,4 Prozent. Der Wahlkreis umfasst unter anderem die havelländischen Städte Brieselang, Dallgow-Döberitz, Falkensee, Ketzin/Havel, Schönwalde-Glien und Wustermark. In der Stadt Falkensee gewann Uwe Feiler (CDU) mit 31,7 Prozent Wählerstimmen klar vor dem Sozialdemokraten Benjamin Grimm (21,8 Prozent), AFD-Mann Christian Schmidt (15,0 Prozent) und Harald Petzold von der Linkspartei (14,2 Prozent). Die Wahlbeteiligung lag im Wahlkreis 58 bei 76,1 Prozent (+4,7 Prozent). Die grüne Direktkandidatin und Landesvorsitzende Petra Budke erklärte in einer Pressemitteilung: „Die Verantwortung für die Regierungsbildung liegt nun bei der Union. Wir Grüne haben vor der Wahl gesagt, dass wir bereit sind, mit allen Parteien außer der AFD zu sprechen. Das betrachten wir als unsere demokratische Pflicht.“ Ihre Parteifreundin und Spitzenkandidatin der Grünen Annalena Baerbock sagte, dass sie die Ergebnisse im Bund mit „mit einem lachenden und einem weinenden Auge“ sehe. Was sagen Sie zu den Ergebnissen im Wahlkreis 58? Schreiben Sie uns ihre ausführliche Meinung zum Thema per Mail an nauen@preussenspiegel-online.de (ps/man)