Kommentare

  1. User
    Eckart Johlige Nauen, Di, 01.08.2017 09:29

    Ich bin ja regelrecht überrascht, dass Herr Heydt auch jenseits des von ihm sonst praktizierten politclownescen Aktionismus zu halbwegs ernstgemeinten Analysen in der Lage zu sein scheint. Zu meinen Mitbewerbern möchte ich mich selbst nicht äußern. In einem muss ich Herrn Heydt aber korrigieren: obwohl ich mit meinem Beruf als Rechtsanwalt tatsächlich sehr zufrieden bin - sonst würde ich diesen Beruf nicht bereits über 20 Jahre ausüben - freue ich mich schon sehr darauf, als Bürgermeister zu gestalten und meine bisherigen beruflichen Erfahrungen in diese verantwortungsvolle Tätigkeit einbringen zu können. Insofern ist es nicht richtig, dass ich gar nicht wirklich Bürgermeister werden will. Richtig ist, dass ich tatsächlich viel freundlichen Zuspruch von zahlreichen Nauener Bürgern bekomme und ich auf meinen Beruf als Anwalt - den ich als Bürgermeister nicht mehr ausüben darf - sicherlich mit Dankbarkeit zurückblicken werde.