21. Plauer Fischerjakobi vom 28. bis 30. Juli

Plauer Fischerparty mit Festumzug

Plaue. Auch zum 21. Plauer Fischerjakobi (28. bis 30.7.) wird es wieder einen Festumzug durch Plaue geben. „Wir sind von vielen Leuten angesprochen worden, diesen traditionellen Programmteil weiter auszurichten“, sagt der Vorsitzende des Unabhängigen Bürgervereins, Torsten Braun. Besonders die eindringliche Mahnung des „Fischerjakobi-Urgesteins“ Wolfgang Steinick sei ihm im Ohr geblieben. Der habe als Schirmherr im vergangenen Jahr gemahnt, dass vor allem im Festumzug ganz viel Plaue stecken würde mit seinen Menschen, Vereinen und Geschäften. „Diesen Gedanken haben wir aufgenommen“, so Braun. Am Fischerjakobi-Sonnabend wird der Zug sich ab 10 Uhr auf der Strecke Wendseeufer, Chaussee-, Genthiner-, Kietz- und Große Mühlenstraße in die Gartenstadt und dann zurück zum Born-Ufer durch Plaue bewegen. „Schon jetzt haben wir mehr Teilnehmer als im vergangenen Jahr“, verrät Braun. Moderationen werde es wieder am Rathaus und Am Bornufer geben. Die schönsten Wagen wird Fischerjakobi-Veranstalter Andreas Keuchel prämieren. Die Plauer rufen die Organisatoren des Bürgervereins auf: „Bitte schmücken Sie wieder ihre Häuser. Setzen Sie sich an die Straße und feiern Sie. Und laden Sie unsere Gäste und Urlauber ein, sich dazuzusetzen. Machen wir am Sonnabend Vormittag aus ganz Plaue wieder eine wunderbare sommerliche Festmeile!“ Die Fischerei hat in Plaue eine lange Tradition. Aus diesem Grund ließ man zur 800-Jahr-Feier des Städtchens 1997 ein seit den 1940er Jahren nicht mehr begangenes Fest aufleben – den Plauer Fischerjakobi. Es trägt den Namen des älteren Jakobus, dem Schutzheiligen der Fischer.
Der Ablauf der Feier blieb bis in die neuere Zeit nahezu unverändert. 1911 wurde mit dem Jakobifest auch das 175-jährige Bestehen der Plauer Fischerinnung begangen. Damals marschierten die Fischerfamilien und ihre Gäste in einem bunten Zug vom Lokal „Schwarzer Adler“ zur „Fischerhavel“, dem Bootshafen und Netztrockenplatz in der Kietzstraße. Im Korso begab man sich auf eine Fahrt über den Plauer See, während der Pfarrer das Wasser segnete. Seit 1997 wird Plauer Fischerjakobi am letzten Juliwochenende auf dem Schlosshof und am Bornufer, der Anlegestelle unter der alten Brücke, in der Kirche und auf dem Wasser gefeiert mit vielen  kulturellen Darbietungen, Musik und Tanz, Modenschauen, Jahrmarkt und weitere Überraschungen.

Das Programm:

Freitag (28.7.) von 14 – 24 Uhr
14 Uhr Eröffnung des Festgeländes
18 Uhr Offizielle Eröffnung
19 Uhr LimetownFive and Friends (Schlosshof)
20 Uhr Dj Zunshine (Bornufer)
21 Uhr ConSoulidation (Schlosshof)

Samstag (29.7.) von 10 - 24 Uhr
10 Uhr Großer Festumzug durch Plaue
14 Uhr Ruderregatta (Bornufer)
16 Uhr Bernado (Schlosshof), Konzert für Trompete und Orgel (Plauer Kirche) mit Joachim K. Schäfer und KMD Prof. Matthias Eisenberg, Konzert zum 250.Todestag von Georg Philipp Telemann mit Werken von J. S. Bach, G. Ph. Telemann und G. F. Händel. Eintritt: Erwachsene 10 €, Kinder ermäßigt 8 €
19 Uhr HardBeatFive (Schlosshof)
20 Uhr DJ Schlagerparade (Bornufer)
21 Uhr Die Ossis (Schlosshof)

Sonntag (30.7.) von 10 – 17 Uhr
10 Uhr Gottesdienst in der Plauer Kirche
10 Uhr Sonntagsbrunch im Schloss
11 Uhr Musikersession im Schlosshof
14 Uhr Große Prozession auf der Havel, bei der u.a. die Fischgründe gesegnet werden

Kommentare

  1. User
    ina hille neuseeland, Di, 25.07.2017 21:07

    Hallo , ich bin fuer 4 Monate in Deutschland und raecher salz mit verschiedenen gewuerzen, was ich auf maerkten verkaufe, ist es moeglich einen stand zu mieten in dem fisherjacobi, MfG Ina Hille crazyproducts