Schlechtes Klima für Radler

Schlechtes Klima für Radler

Laut einem aktuellen Ranking des ADFC sind Radfahrer in Falkensee häufig nicht zufrieden. Foto: man

348.Platz bei Ranking des Deutschen Fahrrad Clubs

Falkensee. Beim Fahrradklima-Index des Allgemeinen Deutschen Fahrrad Clubs (ADFC) belegt die Stadt Falkensee Rang 348 von insgesamt 364 Teilnehmern. Dies entspricht einer Schulnoten-Gesamtbewertung von 4,4 und entspricht einer leichten Verschlechterung im Vergleich zum jahr 2014. Zu den negativen Aspekten im Bericht heißt es: 2Kein oder geringes Angebot öffentlicher Leihfahrräder“, „wenig Werbung für das Radfahren“ oder die „schlechte Führung an Baustellen“. Zu den positiven Dingen heißt es: „gute Erreichbarkeit des Stadtzentrums“, „Alle fahren fahrrad“ oder „Ziele sind zügig per Rad erreichbar“. Auch die Anzahl der Fahrraddiebstähle wird mit einer Schulnote von 5,0 bewertet, zudem wird die Breite der Radwege und das Fahren im Mischverkehr mit KFZ laut ADFC negativ bewertet. Pendler Dennis M. (Name geändert) muss öfter nach berlin und pendelt mit Fahrrad zum Bahnhof. Er sagt: „Generell fehlt den Leuten in Falkensee scheinbar viel mehr das Bewusstsein für die Bedürfnisse der Radfahrer. Wenn ich da an Städte wie Potsdam denke, wo sich die Lage für Radler kontinuierlich verbessert und konkrete Maßnahmen ergriffen werden, muss sich hier noch viel tun. Manchmal habe ich das Gefühl, dass nur für Autofahrer etwas getan wird“. Schreiben Sie uns per Mail an nauen@preussenspiegel-online.de (ps/man)