Dauerbaustelle B 1

An der B1 wird zwischen Wust und Gollwitz gebaut

Wust. Der Landesbetrieb Straßenwesen will von Juli bis Ende Oktober die B1 zwischen Einkaufzentrum Wust und der Schlossallee Gollwitz erneuern sowie  die vorhandenen Rad- und Gehwege sanieren bzw. verbreitern. Im Zuge der Querung des Rad- und Gehweges in Richtung Gollwitz erfolgt der Neubau eines Fahrbahnteilers auf der B 1. Die Anpassung der vorhandenen Einmündungen an die B 1 (Knotenpunkt Wust / Einmündung Gollwitz) sowie der Zufahrten sind ebenfalls vorgesehen. Die Gesamtlänge der Baustellen-Strecke beträgt ca. 1,57 km. Die Bauarbeiten werden zum großen Teil unter Vollsperrung ausgeführt. Während der gesamten Vollsperrung der B 1 wird der Verkehr umgeleitet über Schmerzke,  Netzen, Lehnin, Damsdorf und Groß Kreutz. Der Rad- und Fußgängerverkehr wird laut Straßenbaubetrieb über die gesamte Bauzeit gewährleistet sein. Das EKZ Wust wird während der Arbeiten am Knotenpunkt B1/ EKZ Wust – Wuster Straße über die westliche Anbindung erschlossen. Die Ortslage Wust ist währenddessen über die westliche Wuster Straße erreichbar. 

Kommentare

  1. User
    fanselow, jane groß kreutz, Mi, 10.05.2017 21:25

    Ich finde, für alle Pendler sowie alle Mitarbeiter des EKZ Wust wäre es besser, die Straße nicht komplett zu sperren, sondern immer nur eine Straßenseite zu sperren und den Rest per Ampel zu regeln - das geht doch auf anderen Baustellen auch! Für alle Pendler erhöht sich durch die lange Umleitung die Fahrzeit immens. In meinem Fall würde das zum Beispiel bedeuten, dass ich entweder unglaublich viele Minusstunden auf Arbeit haben werde oder dass mein Kind viel mehr Zeit in der Kita verbringen muss - mal abgesehen von den erhöhten Benzinkosten. Und das EKZ Wust - auch die Tankstelle, das Fitnesscenter, der Baumarkt, die Rappelkiste, .... - wird sicher hohe Umsatzeinbußen in Kauf nehmen müssen, immerhin kaufen dort sehr viele Pendler ein.