Verdienste im Kampf gegen sexuellen Missbrauch

Gabriele Gawlich von Minister geehrt

Brandenburg. Bildungsminister Günter Baaske hat die Verdienstmedaille der Bundesrepublik an Gabriele Gawlich übergeben. Bundespräsident Joachim Gauck hatte Gawlich die Medaille für ihr ehrenamtliches Engagement zum Schutz von Kindern vor sexuellem Missbrauch verliehen. Seit 16 Jahren setzt sich die 63-jährige Brandenburgerin für den besseren Schutz von Kindern vor sexueller Gewalt und für die Belange von Betroffenen von sexueller Gewalt in der Kindheit ein. Sie wirkt aktiv mit in verschiedenen Frauenselbsthilfegruppen, Initiativen und Vereinen. Minister Baaske würdigte die Arbeit von Gawlich: „Ich danke Ihnen für den hohen persönlichen Einsatz zur Aufarbeitung des schwierigen, komplexen und in hohem Maße sensiblen Themas.“

Kommentare

  1. User
    Herbert Turetschek 90461 Nürnberg, Do, 13.04.2017 11:00

    Oh, und ich dachte ich wäre der erste, der uns Trostknaben, die sich verdient um die Aufarbeitung machten und für den Schutz von Kindern gegen sexuellen Missbrauch stehen, also, dass ich der erste wäre, der dazu aufruft, besonders verdienstvollen Menschen der Trostknaben das Bundesverdienstkreuz zu verleihen?!