Schulen bei der Juniorwahl

Schüler sollen frühzeitig auf die politische Partizipation vorbereitet werden

Potsdam. Die Schulen des Landes sind aufgerufen, sich an der diesjährigen Juniorwahl zu beteiligen. Deshalb stellte Landtagspräsident Gunter Fritsch gemeinsam mit den fünf Vorsitzenden der Parlamentsfraktionen am Rande der letzten Plenarsitzung der 5. Wahlperiode die Wahlbenachrichtigung zu den Juniorwahlen vor. Zur Landtagswahl 2014 werden erstmals bereits 16- und 17-jährige Brandenburgerinnen und Brandenburger ihre Stimme abgegeben können. Die Juniorwahl soll die Schülerinnen und Schüler frühzeitig auf ihre eigene politische Partizipation vorbereiten. Den Lehrkräften steht dazu eine umfangreiche Handreichung mit 26 Unterrichtseinheiten und rund 180 vorbereiteten Arbeitsblättern und Methodenbausteinen zur Verfügung, die speziell zur Juniorwahl 2014 gemeinsam mit dem Lehrstuhl für die Didaktik der politischen Bildung an der Universität Potsdam entwickelt wurde. Schirmherr der Juniorwahl ist Landtagspräsident Gunter Fritsch: „Mit der Absenkung des aktiven Wahlalters auf 16 Jahre werden zukünftig noch mehr Erstwählerinnen und Erstwähler ihre erstmalige Stimmabgabe noch während der Schulzeit erleben. Mir ist deshalb wichtig, alle Schülerinnen und Schüler im Land bestmöglich fit zu machen, um eine begründete Wahlentscheidung treffen zu können. Die Juniorwahl mit ihren zwei Säulen aus unterrichtlicher Vorbereitung und Simulation des Wahlaktes ist hierzu besonders geeignet.“ Schulklassen, Jahrgangsstufen oder ganze Schulen, die sich an der Juniorwahl beteiligen wollen, können sich ab sofort unter www.juniorwahl.de oder über die Juniorwahl-Hotline: 0180 - 1234 0180 (Ortstarif) zur Teilnahme anmelden. Kosten entstehen weder für die Schulen noch für die teilnehmenden Schülerinnen und Schüler.(PS)  

Kommentar schreiben

comment

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Pflichtfelder sind markiert mit*

Weitere Nachrichten aus Nauen / Falkensee

Schönwalde-Glien

Vielfalt vor den Toren Berlins

Fotokalender mit dem Titel "Wustermark-Natur und Kultur pur-die Vielfalt vor Berlin" werden Sonntag, den 4.September beim Havelländer Erntefest verteilt. Sie sind in einer Auflage von 100 Stück von 10...

Lesen als Überraschung
Falkensee

Lesen als Überraschung

Die Sommerferienaktion der Falkenseer Stadtbibliothek war erfolgreich. So ist nach derzeitigen Auswertungen klar, dass in den ersten drei Juliwochen insgesamt 710 Lese-Überraschungspäckchen über die...

Attraktiveres Landleben
Havelland

Attraktiveres Landleben

Auch die Gestaltung des Gutsparks im Wustermarker Ortsteil Buchow-Karpzow zählt zu den Investitionsvorhaben aus dem Stadt-Umland-Wettbewerb. Für das Projekt wurden rund 167.000 Euro investiert....

Schönwalde-Glien

Diesel geklaut

Über das Wochenende haben bislang unbekannte Täter im Schönwalder Ortsteil Pausin aus drei Arbeitsmaschinen und einem LKW auf dem Gelände einer Agrargenossenschaft insgesamt 400 Liter Dieselkraftstoff...

Empfang der Olympia-Teilnehmer
Falkensee

Empfang der Olympia-Teilnehmer

Die beiden Olympiateilnehmer Ronald Rauhe und Nils Brembach sind der Einladung von Bürgermeister Heiko Müller gefolgt und zu einem kleinen Empfang ins Falkenseer Rathaus gekommen. Bei den Olympischen...