Schulen bei der Juniorwahl

Schüler sollen frühzeitig auf die politische Partizipation vorbereitet werden

Potsdam. Die Schulen des Landes sind aufgerufen, sich an der diesjährigen Juniorwahl zu beteiligen. Deshalb stellte Landtagspräsident Gunter Fritsch gemeinsam mit den fünf Vorsitzenden der Parlamentsfraktionen am Rande der letzten Plenarsitzung der 5. Wahlperiode die Wahlbenachrichtigung zu den Juniorwahlen vor. Zur Landtagswahl 2014 werden erstmals bereits 16- und 17-jährige Brandenburgerinnen und Brandenburger ihre Stimme abgegeben können. Die Juniorwahl soll die Schülerinnen und Schüler frühzeitig auf ihre eigene politische Partizipation vorbereiten. Den Lehrkräften steht dazu eine umfangreiche Handreichung mit 26 Unterrichtseinheiten und rund 180 vorbereiteten Arbeitsblättern und Methodenbausteinen zur Verfügung, die speziell zur Juniorwahl 2014 gemeinsam mit dem Lehrstuhl für die Didaktik der politischen Bildung an der Universität Potsdam entwickelt wurde. Schirmherr der Juniorwahl ist Landtagspräsident Gunter Fritsch: „Mit der Absenkung des aktiven Wahlalters auf 16 Jahre werden zukünftig noch mehr Erstwählerinnen und Erstwähler ihre erstmalige Stimmabgabe noch während der Schulzeit erleben. Mir ist deshalb wichtig, alle Schülerinnen und Schüler im Land bestmöglich fit zu machen, um eine begründete Wahlentscheidung treffen zu können. Die Juniorwahl mit ihren zwei Säulen aus unterrichtlicher Vorbereitung und Simulation des Wahlaktes ist hierzu besonders geeignet.“ Schulklassen, Jahrgangsstufen oder ganze Schulen, die sich an der Juniorwahl beteiligen wollen, können sich ab sofort unter www.juniorwahl.de oder über die Juniorwahl-Hotline: 0180 - 1234 0180 (Ortstarif) zur Teilnahme anmelden. Kosten entstehen weder für die Schulen noch für die teilnehmenden Schülerinnen und Schüler.(PS)  

Kommentar schreiben

comment

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Pflichtfelder sind markiert mit*

Weitere Nachrichten aus Nauen / Falkensee

Nauen/Falkensee

Fahrt im Drogenrausch

Mit 2,7 Promille fuhr ein Autofahrer in Schlangenlinien die B 273 zwischen Nauen und Falkensee entlang. Ein Zeuge informierte die Polizei, die den Mann stoppen konnte. Der Führerschein des Fahrers...

Unterstützung für Skaterplatz
Falkensee

Unterstützung für Skaterplatz

Die Erweiterung des Skaterplatzes an der Rosenstraße wird mit 42.900 Euro gefördert. Landrat Roger Lewandowski übergab Bürgermeister Heiko Müller einen Zuwendungsbescheid aus dem...

Gesundere Ernährung im Sommer
Potsdam/Havelland

Gesundere Ernährung im Sommer

Jeder Vierte ernährt sich laut einer forsa-Umfrage der Kaufmännischen Krankenkasse im Sommer gesünder als im Winter. Dabei nimmt ein Drittel der 1.004 Befragten im Sommer erheblich mehr Flüssigkeit zu...

Brieselang

Notunterkunft für Asylsuchende freigezogen

Die als Notunterkunft eingestufte Bleibe für Asylsuchende in der Herberge "Zum Brieselang" wird wie geplant bis Ende dieser Woche freigezogen. Lediglich Familien mit schulpflichtigen Kindern...

Dominanter Sieg
Potsdam/Havelland

Dominanter Sieg

Deutlich und hochverdient besiegt die DFB-Elf die Slowakei mit 3:0. Mit der bislang besten deutschen EM-Leistung war bereits nach acht Minuten klar, dass das Achtelfinale nur eine Zwischenetappe auf...