Schulen bei der Juniorwahl

Schüler sollen frühzeitig auf die politische Partizipation vorbereitet werden

Potsdam. Die Schulen des Landes sind aufgerufen, sich an der diesjährigen Juniorwahl zu beteiligen. Deshalb stellte Landtagspräsident Gunter Fritsch gemeinsam mit den fünf Vorsitzenden der Parlamentsfraktionen am Rande der letzten Plenarsitzung der 5. Wahlperiode die Wahlbenachrichtigung zu den Juniorwahlen vor. Zur Landtagswahl 2014 werden erstmals bereits 16- und 17-jährige Brandenburgerinnen und Brandenburger ihre Stimme abgegeben können. Die Juniorwahl soll die Schülerinnen und Schüler frühzeitig auf ihre eigene politische Partizipation vorbereiten. Den Lehrkräften steht dazu eine umfangreiche Handreichung mit 26 Unterrichtseinheiten und rund 180 vorbereiteten Arbeitsblättern und Methodenbausteinen zur Verfügung, die speziell zur Juniorwahl 2014 gemeinsam mit dem Lehrstuhl für die Didaktik der politischen Bildung an der Universität Potsdam entwickelt wurde. Schirmherr der Juniorwahl ist Landtagspräsident Gunter Fritsch: „Mit der Absenkung des aktiven Wahlalters auf 16 Jahre werden zukünftig noch mehr Erstwählerinnen und Erstwähler ihre erstmalige Stimmabgabe noch während der Schulzeit erleben. Mir ist deshalb wichtig, alle Schülerinnen und Schüler im Land bestmöglich fit zu machen, um eine begründete Wahlentscheidung treffen zu können. Die Juniorwahl mit ihren zwei Säulen aus unterrichtlicher Vorbereitung und Simulation des Wahlaktes ist hierzu besonders geeignet.“ Schulklassen, Jahrgangsstufen oder ganze Schulen, die sich an der Juniorwahl beteiligen wollen, können sich ab sofort unter www.juniorwahl.de oder über die Juniorwahl-Hotline: 0180 - 1234 0180 (Ortstarif) zur Teilnahme anmelden. Kosten entstehen weder für die Schulen noch für die teilnehmenden Schülerinnen und Schüler.(PS)  

Kommentar schreiben

comment

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Pflichtfelder sind markiert mit*

Weitere Nachrichten aus Nauen / Falkensee

Potsdam

Zahl der Kfz-Zulassungen gestiegen

Im Land Brandenburg wurden im 1. Halbjahr 2016 insgesamt 41 274 fabrikneue Kraftfahrzeuge zugelassen, das sind 8,5 Prozent mehr im Vergleich zum 1. Halbjahr 2015, teilt das Amt für Statistik...

Potsdam

Brandenburg bleibt naturnah

Das Land Brandenburg als größtes der neuen Bundesländer hatte zum 31. Dezember 2015 eine Landesfläche von 2 965 436 Hektar. Wie das Amt für Statistik Berlin-Brandenburg mitteilt, entfallen die mit...

Mehr Mobilität
Elstal

Mehr Mobilität

Auf dem Sommerfest im Kastanienhof in Elstal übergab der LINKE Bundestagsabgeordnete Harald Petzold einen Spendenscheck in Höhe von 250 Euro. Das Geld stammt vom Verein der LINKEN Bundestagsfraktion...

Dallgow-Döberitz

Car - Sharing

Car-Sharing war bisher nur etwas für große Städte – jetzt dürfte es in wenigen Monaten auch in Dallgow-Döberitz möglich sein. „Zwei Flitzer des Autohauses Ford werden voraussichtlich schon im Herbst...

Weiteres Eletkroauto übergeben
Nauen

Weiteres Eletkroauto übergeben

Dank des Engagements havelländischer Unternehmen kann die Kreisverwaltung ihren Fuhrpark um ein drittes Elektroauto erweitern. Die Übergabe fand am Dienstag in Anwesenheit des Landrats, Roger ...